FANDOM


3deluxe – transdisciplinary design ist eine deutsche Designagentur, die international auf den Feldern der Architektur, Innenarchitektur, Grafik- und Mediendesign tätig ist. Die Gestaltergruppe wurde 1992 von vier Personen gegründet und wuchs bis 2010 auf 30 Mitglieder an. Hauptsitz ist Wiesbaden, Niederlassungen existieren in Hamburg und Shanghai (China).

Wirken

3deluxe nutzt für seine Designarbeiten Techniken des Grafik- und Mediendesign, der Architektur und der Popkultur. Dabei sollen sich die Arbeiten durch Mischformen zweidimensionaler und dreidimensionaler Gestaltung auszeichnen, sogenannte „Multilayered Atmospheres“. Bei der Ausgestaltung von Räumen und Architekturen nutzt das Büro auch digitale Medien.[1] Bekannt geworden ist das Büro durch Werke wie die Erlebniswelt Scape zum Thema Jugend und neue Medien auf der Expo 2000 in Hannover.

In ihrem Selbstverstädnis ist ein

„wesentliche[s] Leitmotive der Gruppe: eine inszenierte Überlagerung realer und virtueller Elemente, die ebenso den Raum wie die Wahrnehmungsmuster des Betrachters verändern soll.“

3deluxe [2]

Das Konzept der Architektur ist dabei an die Bionik angelehnt: Prinzipien der Natur sollen mit den Möglichkeiten der Computersimulation verbunden werden, die sogenannte ‚Genetic Architecture'. In einem architekturtheoretischen Essay aus dem Jahr 2009 stellte Ryszard Sliwka die Bedeutung von 3deluxe als Vertreter dieses Architekturstils heraus, der möglicherweise eine Verschiebung von rein menschzentrierten Grundannahmen hin zu einer Empfindsamkeit anzeigen könne, die vom Wachstum organischer Systeme inspiriert sei. [3]

Rezeption

„expressiv-biomorphe Formensprache“

Robert Mehl[1]

„Mit ihrer eigenständigen, auch im internationalen Kontext viel beachteten Architektur-, Produkt- und Mediensprache haben die vier Gründer bereits beachtliche Erfolge erzielt und eine Vielzahl spektakulärer temporärer und langfristiger Projekte realisiert.“

Andrej Kupetz[4]

„Seit seiner Gründung im Jahr 1992 setzt 3deluxe auf diese neue Art Interdisziplinarität, ohne dabei die jeweilige Eigenständigkeit der Gestaltungsbereiche zu verwässern.“

Andrej Kupetz[4]

„Gemeinsame Basis vieler 3deluxe-Projekte ist eine natürlichen Prinzipien entlehnte Formgebung. ‚Floating Forms‘ – eine Gestaltung, die Wachstumsprozesse simuliert und ohne die digitalen Helfer unserer Zeit nicht realisierbar erscheint.“

Andrej Kupetz[4]

In dem von 3deluxe veröffentlichten Buch Transdisciplinary Approaches To Design heißt es über das Unternehmen:

„Mit seinen temporären Installationen erlaubt sich das Büro das Spiel mit Irritationen und Imagination.“

Stephan Ott[5]

„So verstehen sie Architektur nicht mehr nur als statisches Gefüge, sondern als ein veränderliches System, das nie gekannte Perspektiven der Raumwahrnehmung zulässt.“

Peter Glaser[6]

Projekte (Auswahl)

Datei:Leonardo Glass Cube - Interiorview.jpg
Datei:Show Stage - Closing Ceremony 2006 FIFA World Cup.jpg
  • Corporate Architecture für Kaffee Partner in Osnabrück, 2012[7]
  • Architekturforum Aedes: Einzelausstellung in Planung, Berlin, Oktober 2010
  • Zeilgalerie: Redesign von In- und Exterior, Frankfurt 2009/2010
  • Galerie Lumas: Kunstedition »Visionäre Architektur«, Berlin, November 2009[8]
  • The Space Las Vegas: Planung Showtheater mit Lounge, Bar, Coffeeshop, Ticketshop etc. 2009
  • Museum für Moderne Kunst: Zusammenarbeit mit Andreas Gursky für Cocoon-Ausstellung von Andreas Gursky, Frankfurt 2008[9]
  • Leonardo Glass Cube: Corporate Architecture in Bad Driburg-Herste. 2007[10]
  • Circ - Corporate Experience: Corporate Design. 2008
  • SalzZeitReise: Medial inszeniertes Besuchererlebnis im Salzbergwerk Berchtesgaden. 2007
  • Abschlussfeier FIFA WM 2006: Design und Szenografie des Events im Olympiastadion Berlin. 2006
  • Antriebe der Zukunft: Mobiler Ausstellungspavillon für DaimlerChrysler zum Thema nachhaltige Mobilität auf Tour durch Mercedes-Benz Center. 2006
  • North Kiteboarding: Markenaufbau. Seit 2005 [11]
  • Football Globe Germany: Mobile Lichtskulptur auf internationaler Tournee. Tokyo, Paris, Mailand, Paris. 2005-2006
  • CocoonClub: Club-, Restaurant- und Corporate Design für DJ Sven Väth in Frankfurt. 2004 [12]
  • Zeitraum / Space of Time: M-real Zanders Reflex Kalender 2004. Dreidimensionale Darstellung der Zeit in einem generisch konstruierten Raum. 2003 [13]
  • Fussball Globus – FIFA WM 2006: Multimediale Ausstellung auf Tournee durch die deutschen WM-Städte 2003-2006
  • Cyberhelvetia: Multimediale Erlebniswelt für Credit Suisse auf der Schweizer Expo.02. 2002
  • d’Fly: Store Design für Juweliergeschäft in Soho New York City. 2002
  • Autostadt Atmosphere: Messeauftritt der Autostadt auf der IAA Frankfurt. 2001
  • MTV Networks: Messeauftritt, Popkomm, Telemesse. 1999-2001
  • Scape: Multimediale Erlebniswelt auf der Expo 2000 in Hannover. 2000
  • Children of Berlin: Gruppenausstellung im P.S.1 Contemporary Art Center, NYC. 1999
  • Speech-recognizing letterforms: MA-Project am Central Saint Martins College of Art and Design, London. 1998 [14][15]
  • Neue Räume – virtuelle und visionäre Welten: Thematische Inszenierung auf der Frühjahrsmesse. 1996

Quelle:[16]

Auszeichnungen und Wettbewerbe[17]

2003
  • ADC-Wettbewerb 2003 – Art Directors Club für Deutschland e.V., Kommunikation im Raum, Bronzemedaille, Cyberhelvetia
2005
  • Sinus - Systems Integration Award – Messe Frankfurt, Entertainment, CocoonClub
  • Gute Gestaltung 06 – DDC - Deutscher Designer Club e.V., Das Gute Netzwerk, Grand Prix, CocoonClub
2006
  • ADC Wettbewerb 2006 – Art Directors Club für Deutschland e.V., Kommunikation im Raum, Auszeichnung, Antriebe der Zukunft
  • Adam Award – FAMAB Fachverband Direkte Wirtschaftskommunikation e.V., Messestände bis 50 m², Silber, Antriebe der Zukunft[18])
2007
  • DP3D - Der Deutsche Preis für 3-Dimensionalität, Unternehmensbauten, Goldene Flamme, Leonardo Glass Cube
  • Gute Gestaltung 07 – DDC - Deutscher Designer Club e.V., Raum, Goldmedaille, Leonardo Glass Cube
  • Eyes & Ears Awards 2007 Innovation und Effektivität – Eyes & Ears of Europe - Vereinigung für Design, Promotion und Marketing der audiovisuellen Medien e.V., Beste Vorspanngestaltung für nicht-fiktionales Programm, Auszeichnung, SF Leben Live[19]
2008
  • AIT Best of Shop Architecture Award – AIT, 1. Platz, Leonardo Glass Cube
  • ADC Wettbewerb 2008 – Art Directors Club für Deutschland e.V., Kommunikation im Raum, Auszeichnung, Leonardo Glass Cube
  • iF communication design award – iF International Forum Design GmbH, Corporate Architecture, Gold, Leonardo Glass Cube[20]
  • iF communication design award – iF International Forum Design GmbH, Communication Design, Gold, Fiftyeight 3D Website[21]
  • International Architecture Award – Chicago Athenaeum, European Centre for Architecture Art Design and Urban Studies, Best New Global Design, Leonardo Glass Cube
  • red dot design award – red dot GmbH & Co. KG, Information Design / Public Space, Best of the Best, Leonardo Glass Cube
  • The Ring - iC@ward – ICIAD - International Council of Interior Architects & Designers (China), Exhibition, Grand Award, Leonardo Glass Cube
2009
  • 1. Internationales Eyes & Ears Trailerfestival – Eyes & Ears of Europe - Vereinigung für Design, Promotion und Marketing der audiovisuellen Medien e.V. , Vorspann (Dokumentation, Feature & Reportage), SF DOK[22]

Literatur

  • Ed. Julius Wiedemann: Brand Identity Now! Winning brands from around the world. Taschen Verlag, Köln, 2009, ISBN 978-3-8365-1584-9
  • 3deluxe - Transdisciplinary Approaches To Design. Die Gestalten Verlag / FRAME Publishers, Berlin/Amsterdam, 2008, ISBN 978-3-89955-306-2. Experimentelles Buchdesign der zweiten 3deluxe-Werkmonografie
  • Andrej Kupetz (Rat für Formgebung / German Design Council): Designtrends: Designer in Deutschland. Goethe-Institut, August 2007 (online)
  • Robert Mehl: Information in Form. In: Deutsche BauZeitschrift. Nr. 12, 2006 (online)
  • Anna Gerber and Anja Lutz: Influences. A Lexicon of Contemporary Graphic Design. Die Gestalten Verlag, Berlin, 2006, ISBN 978-3-89955-152-5
  • Frame - The Back Issue. The Essential Guide To Frame's First 50 Issues. Birkhäuser / Frame Publishers, Basel/Amsterdam 2006, ISBN 978-90-77174-50-0, S. 112-121
  • Robert Klanten: 3deluxe Projects. Interior and Graphic Design. Die Gestalten Verlag, Berlin, 2003, ISBN 3-931126-82-X. Experimentelles Buchdesign der ersten 3deluxe-Werkmonografie
  • Karin Damrau, Anton Markus Pasing: Unschärferelationen. Experiment Raum. H.M. Nelte, Wiesbaden, 2002, ISBN 3-932509-09-9

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Robert Mehl: Information in Form. Deutsche BauZeitschrift, 2006
  2. Philip Jodidio (Hrsg.): Architecture Now! 6. Taschen Verlag, Köln, 2009, ISBN 978-3-8365-0193-4, S. 54-57
  3. Prof. Ryszard Sliwka, Cambridge, Ontario (CA): Genetic Architecture. On the Interpretation of Architecture. Applied Interpretation. In: Wolkenkuckucksheim. Vol. 13, No. 1, May 2009 (online)
  4. 4,0 4,1 4,2 Andrej Kupetz: Designtrends: Designer in Deutschland. Goethe-Institut, 2007
  5. Stephan Ott (Rat für Formgebung): Transdisciplinary Approaches To Design. In: 3deluxe - Transdisciplinary Approaches To Design. Frame Publishers, 2008, ISBN 978-3-89955-306-2 (ZIP; 11,5 MB, PDF; 464 KB)
  6. Peter Glaser: Mutual Interplay. In: 3deluxe - Transdisciplinary Approaches To Design. Frame Publishers, 2008, ISBN 978-3-89955-306-2 (ZIP; 11,5 MB, PDF; 464 KB)
  7. baunetz.de: Firmenzentrale Kaffee Partner, abgerufen am 4. Januar 2013
  8. Ausstellung Visionäre Architektur, bei Lumas
  9. kunstaspekte.de: MMK Frankfurt zeigt Andreas Gusky: Cocoon, abgerufen am 17. August 2010
  10. Architekturteam 3deluxe (PDF; 1,4 MB) auf Leonardo Glass Cube
  11. Ed. Julius Wiedemann: Brand Identity Now! Taschen Verlag, 2009, S. 148-151
  12. Ed. Julius Wiedemann: Brand Identity Now! Taschen Verlag, 2009, S. 28-37
  13. Siehe Anna Gerber and Anja Lutz: Influences. Die Gestalten Verlag, 2006, S. 121-122.
  14. Siehe Anna Gerber and Anja Lutz: Influences. Die Gestalten Verlag, 2006, S. 4.
  15. Emigre No. 51, 1999. ISSN 1045-3717, S. 14-21 (online)
  16. Vor 2011: Realisierte Projekte 3deluxe auf BauNetz, abgerufen am 16. August 2010
  17. Awards 3deluxe auf baunetz.de, abgerufen am 16. August 2010
  18. Mercedes Benz Center in Europa auf famab.de, abgerufen am 16. August 2010
  19. Preisträger und Auszeichnungen (PDF; 143 kB) auf eeofe.de, abgerufen am 16. August 2010
  20. Leonardo Glass Cube auf ifdesign.de, abgerufen am 16. August 2010
  21. Fiftyeight 3D Website auf ifdesign.de, abgerufen am 16. August 2010
  22. Preisträger (PDF; 112 kB) auf eeofe.de, abgerufen am 16. August 2010

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki