FANDOM


Albertus Johannes Klei, auch A. J. Klei und Bert Klei (* 23. Juli 1924 in Apeldoorn; † 23. Juli 2008 in Amsterdam) war ein niederländischer Journalist, der insbesondere als Kolumnist für die Amsterdamer Tageszeitung Trouw arbeitete.[1] Am 29. Dezember 1990 erschien seine letzte Kolumne auf der Kirchenseite der Trouw.[2]

Seine Kolumnen, die insbesondere kirchliche Themen behandelten, erschienen in mehreren Sammelbänden (Liever een bal des gehakts, Niemendalletjes, De meeste mensen zijn aardig, Wandelen in je blootje, De koningin is lekker hervormd!).


Werke

Privatleben

Bert Klei war in gewisser Weise stolz darauf, dass er auf dem Gymnasium in Zeist dreimal sitzen geblieben ist und im Jahr 1945 wegen des Krieges das Abitur Geschenk bekommen hat. Bert Klei ist der Vater des Önologen und Weinjournalisten Nicolaas Klei, der vom Radio und Fernsehen und für seine Bücher über beliebte und preiswerte Weine bekannt ist.[4]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Trouw, 29. Dezember 1990
  2. Jan van de Plasse, ‎Wim Verbei: Kroniek van de Nederlandse dagblad- en opiniepers, S. 115 Online
  3. De meeste stukjes van A. J. Klei zijn aardig
  4. http://www.trouw.nl/achtergrond/deverdieping/article1849160.ece/_Voor_iemand_zorgen_gaat_vanzelf_.html

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki