FANDOM


Das Kürzel bhv ist Bestandteil des Namens mehrerer deutscher Verlage, die aus der 1984 als Fachhandel für Bürobedarf sowie als "Verlag für moderne Medien"[1] gegründeten bhv Bürohandels- und Verlagsgesellschaft mbH hervorgegangen sind.[2] Dazu gehören die bhv Publishing GmbH (bis 2011 bhv Software GmbH) als Verlag für digitale Lernhilfen, Anwendungssoftware und Publisher für Computerspiele [3] sowie bhv-Buch als Herausgeber von Fachbüchern aus den Bereichen IT und digitale Bildbearbeitung.

Unternehmensgeschichte

bhv wurde im Jahr 1984 als Fachbuchverlag für die IT-Branche gegründet begann mit der Herausgabe von Buchreihen wie dem EDV Grundlagenwissen und dem bhv Einsteigerseminar, die als älteste PC-Einstiegsreihe in Deutschland gilt.[4] Zu diesem Zeitpunkt firmierte das Unternehmen als bhv Bürohandels- und Vertriebsgesellschaft mbH.

Ab 1992 begann das Unternehmen damit, sein Portfolio um Software und PC-Spiele wie "PC Paintbrush Plus für Windows" (1993) oder "Inspektor Zebok: Das Erbe" (1994) zu erweitern. Ergänzend zu den Lernhilfen in Buchform wurden auch Programme zur Lernunterstützung aufgenommen[5], darunter Titel wie WinFunktion Mathematik[6], das bis heute weiterentwickelt wird. 1997 setzte die bhv-Gruppe mit ihren Produkten mehr als rund 30 Millionen Euro um. bhv-Buch verkaufte zu diesem Zeitpunkt rund 2,5 Millionen Bücher und Programme.[7]

Im Jahr 2000 gründete bhv gemeinsam mit dem Verlag Moderne Information (MI), einem Tochterunternehmen des Süddeutschen Verlags, den Verlag Moderne Industrie Buch & Co. KG, in dem die Buchsparte bhv-Buch mit der des MI zusammengeführt wurde.[8] [9][10] Diese wurde nach einigen Umfirmierungen innerhalb des Süddeutschen Verlags Teil der Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm, die bhv-Buch seither als Imprint weiterführt.

2001 wurde der bhv Software Verlag, der von der Auslagerung der Buchsparte unberührt geblieben war, in die Tochtergesellschaft bhv Software GmbH & Co. KG überführt.[11] Dort wurde 2003 der nationale Vertrieb ausgebaut.[12] 2004 wurde mit Rebel Games ein neues Spiele-Label gegründet.[13]

Im Jahr 2006 entstannd mit der Marke Xider ein weiteres Spiele-Label.[14] Im gleichen Jahr wurde bhv Software von der Koblenzer net AG übernommen[15], die sich 2009 jedoch wieder von dem Unternehmen trennte.[16]

2011 firmierte das Unternehmen bhv Software zu bhv Publishing GmbH um und führt unter diesem Namen weite Teile des Produktportfolios der bhv Software fort. Gleichzeitig wurden Internetauftritt und Firmenstandort in Mönchengladbach übernommen.

2013 beschäftigte bhv Publishing rund 20 interne und externe Mitarbeiter.[17] Geschäftsführer ist Davor Brnicevic.[18]

Publikationen

Der Verlag bhv-Buch vertreibt Einsteigerliteratur aus den Themengebieten IT und digitale Bildbearbeitung. Zu den bekanntesten Reihen gehören "Das Einsteigerseminar", "Das bhv Taschenbuch", die "bhv-Praxisreihe" sowie "für Kids". Einsteigerseminare werden unter anderen zu HTML, Adobe, PHP und Microsoft Office angeboten.[19]

bhv Publishing entwickelt und produziert Softwareprodukte. Das Spektrum umfasst Anwendungs- und Lernsoftware sowie PC-Tools, Multimediaanwendungen und Computerspiele. Darüber hinaus vermarktet das Unternehmen die Produkte anderer Entwickler und fungiert als deutscher Retail-Vertrieb der Marken ACDSee, CyberLink, Ulead (heute Corel), eJay, DVDFab, movavi (Videobearbeitung) oder Borland. Die Produkte werden im stationären Handel, als OEM-Versionen, per digitaler Distribution, über Discounter sowie an Schulen und Instituten vertrieben.

Weitere Kernprodukte sind die Reihen Photo Premium Line (Bildprogramme), System GO! (Dienstprogramme) sowie diverse Lernprogramme wie WinFunktion Mathematik plus und WinLernen mit Schule & Co. (Vorschule, Grundschule, Schule) oder Sprachtrainern (Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Latein). [20] WinFunktion Mathematik gehört zu den bekanntesten Anwendungen der bhv, wird seit 1993 in regelmäßig überarbeiteten Auflagen veröffentlicht und wurde bis 2012 mehr als 1,7 Millionen Mal verkauft.[21]

Eine der ältesten Software-Reihen ist die sogenannte Software-Schmiede, die bereits unter der bhv Bürohandels- und Verlagsgesellschaft mbH verlegt wurde und in der auch die WinFunktion erschien.[22]

Unter den Marken Prime Games und Xider veröffentlichte bhv mehrere Computerspiele wie die mehrfach prämierten Adventures der Ankh-Reihe[23] und Edna bricht aus. Unter der Marke Prime Games wurden zudem Camgoo und Casual-Games wie das Wimmelbildspiel für PC und Nintendo DS publiziert, darunter auch lizenzierte Produkte zu den Fernsehserien Mord ist ihr Hobby und Dr. House.[24]

Übersicht Lernsoftware

Die folgenden Lernsoftwareprodukte werden von bhv produziert:

  • Galswin-Reihe (Lernspiele, Grundschule Mathematik und Deutsch)[25]
  • Lernen & Co (Lernspiele)
  • WinFunktion (naturwissenschaftliche Hilfsprogramme für Mathematik, Physik, Astronomie, Geografie, Informatik, Chemie, Biologie und Elektrotechnik)
  • WinLernen (Vokabeltrainer und andere Lernhilfen)

Veröffentlichte Spiele (Auswahl)

Auszeichnungen

Einige bhv-Spiele wurden mit Preisen ausgezeichnet, darunter:

Ankh

Edna bricht aus

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Handeslregistereintrag HRB 19121, Amtsgericht Düsseldorf
  2. Eintrag Branchenverzeichnis bhv Bürohandels- und Verlagsgesellschaft mbH Abgerufen am 27. September 2013.
  3. Firmenhomepage bhv Publishing GmbH Abgerufen am 27. September 2013.
  4. Firmenhomepage bhv Publishing GmbH Abgerufen am 27. September 2013.
  5. Porträt bhv Software bei bildungsklick.de. Abgerufen am 30. September 2013.
  6. Denken auf der Achterbahn. In: Spiegel Online, 6. Dezember 2004. Abgerufen am 30. September 2013.
  7. BHV-Gruppe setzte 1997 mehr als 60 Millionen Mark um. In: Horizont.net. Portal für Marketing, Werbung und Medien, 11. Februar 1998. Abgerufen am 30. September 2013.
  8. Süddeutscher Verlag erweitert IT- und Management-Bereich. In: Horizont.net. Portal für Marketing, Werbung und Medien, 19. September 2000. Abgerufen am 30. September 2013
  9. Süddeutscher Verlag: Geschichte des Süddeutschen Verlages. Abgerufen am 30. September 2013.
  10. Chronik des Verlags Moderne Industrie GmbH. Abgerufen am 30. September 2013.
  11. Handelsregister, Amtsgericht Neuss, Eintrag HRA 5472
  12. bhv Publishing verstärkt Marketing und Vertrieb. In: mediabiz.de, 10. Juni 2003. Abgerufen am 30. September 2013.
  13. Rebel Games: bhv startet neues Spiele-Label In: golem.de, 12. August 2004. Abgerufen am 30. September 2013.
  14. bhv Software startet Spiele-Label Xider. In: spieletester.com, 31. August. 2006. Abgerufen am 30. September 2013.
  15. Net AG übernimmt Software-Publisher bhv In: heise online, 23. August 2006. Abgerufen am 30. September 2013
  16. net AG setzt Konzentration auf Wachstumsmärkte fort. Pressemeldung des Unternehmens vom 20. Mai 2009. Abgerufen am 30. September 2013.
  17. Facebookprofil bhv Publishing Abgerufen am 30. September 2013.
  18. Impressum der bhv-Fimenhomepage Abgerufen am 30. September 2013.
  19. Unternehmenshomepage bhv-Buch. Abgerufen am 30. September 2013.
  20. Produktübersicht bhv-Homepage Abgerufen am 30. September 2013.
  21. bhv: WinFunktion Jubiläumspaket erscheint. Pressemitteilung vom 11. Januar 2012. Abgerufen am 30. September 2013.
  22.  Steffen Polster: WinFunktion Mathematik von A bis Z. Die Vollversion. (= Die Software-Schmiede). 2. Auflage. bhv-Verlag, Korschenbroich 1995.
  23. Ankh bestes deutsches Computerspiel 2005 In: heise online, 2. Dezember 2005. Abgerufen am 30. September 2013.
  24. Portfolio Prime Games. Unternehmenshomepage, abgerufen am 30. September 2013.
  25. Lernen und spielen mit dem Drachen. In: lehrer-online.de, 27. Juli 2006. Abgerufen am 30. September 2013.
  26. Die Preisträger des Deutschen Entwicklungspreises Abgerufen am 30. September 2013.
  27. Adventure des Jahres auf AdventureCorner.de
  28. Adventure des Jahres auf 4Players.de
  29. Humorvollstes Spiel des Jahres auf 4Players.de
  30. Adventure des Jahres auf Gamestar.de

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki