FANDOM


Benedikt Fontana (* im 20. Jahrhundert in Graubünden) ist ein Schweizer Psychiater.

Leben und Wirken

Fontana promovierte 1968 an der Universität Bern mit einer Arbeit, in welcher er die Lebensweise der Fahrenden psychopathologisierte und zu den Aktionen der Kinder der Landstrasse beitrug.[1] In „den sechziger, siebziger und achtziger Jahren“ hatte Fontana bis 1988[2] „die Nachfolge Jörgers [Junior] als Direktor der Kantonalen Psychiatrischen Klinik in Chur“ inne.[3]

Im Jahr 2000 entschuldigte sich der biomedizinische S. Karger Verlag öffentlich für die Veröffentlichung 1968 von Fontanas Dissertation, weil sie die Sippe von Mariella Mehr diffamierte und jahrzehntelang in Schwierigkeiten brachte, und distanzierte sich von Fontana.[4]

Einzelnachweise

  1. Donald Kenrick: Gypsies During the Second World War: The final chapter. University of Hertfordshire Press, 2006, S. 241. ISBN 9781902806495
  2. http://www.sifaz.org/jenischenverfolgung_mit_tatbestaenden_des_voelkermords_2011.pdf
  3. Thomas Huonker: Wissenschaft und Jenische in der Schweiz. Broschüre zur Ausstellung „Die Fahrenden. Die Jenischen zwischen Vinschgau, Oberinntal, Graubünden, Schwaben und Bayern“. Schloss Landeck, 21. Juli bis 19. September 2001.
  4. Willi Näf: «Aufrichtiges Bedauern»: Halbherzige Rehabilitation der Schriftstellerin Mariella Mehr. In: Die Südostschweiz, 28. November 2000.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki