FANDOM


Der Chaos Computer Club Schweiz (CCC CH) wurde am 8. August 1985 als Verein gemäss Art. 60ff ZGB mit Sitz in Basel gegründet.[1] Anfang der 90er Jahre wurden die Vereinsaktivitäten eingestellt. Ein Teil der Gründungsmitglieder trifft sich auch heute noch monatlich. Am 15. Dezember 2012 wurde der CCC-CH in Bern erneut gegründet.[2]

Zweck (1985)

Der Verein bezweckte die Förderung computerunterstützter Kommunikation im regionalen, nationalen und internationalen Raum. Damit sollten die neuen Kommunikationstechniken einem breiten Publikum bekannt und zugänglich gemacht werden mit der Zielsetzung, der weiteren Verkommerzialisierung des Medienwesens entgegen zu treten. Der CCC CH achtete auf die gesellschaftliche Auswirkungen dieser Medien und wollte durch frühes Sammeln von Erfahrungen Tendenzen erkennen und kritisch beurteilen.

Tätigkeit (1985)

Der CCC CH betrieb unter dem Namen C-Net eine Mailbox als Plattform für den Erfahrungsaustausch per Fernübertragung mit Telefon und Modem. Beim Start der Mailbox betrug die Geschwindigkeit 300 Baud mittels Dataphon S21 – 23D[3], sie wurde später mit einem PTT Modem auf 1200 Baud gesteigert. Die Mailbox wurde auf einem portablen Televideo Computer[4] mit CP/M Betriebssystem betrieben.

Die Clubinfo BUE OE (Büchsenöffner) special wurde im August 1985 publiziert[5], die erste und einzige reguläre Ausgabe im Dezember 1985[6]

Umfeld (1985)

Die Gründung des CCC CH fällt mit den politischen Bestrebungen zusammen, Basel zu einer "Medienstadt"[7] zu machen. Insbesondere Markus Kutter trieb dieses Projekt voran[8], das auch regierungsrätliche Unterstützung genoss. Der CCC CH wurde zwar in den entsprechenden "Förderverein Neue Medien" [9] aufgenommen, konnte aber keinen Einfluss gewinnen.

Aktionen (1985)

  • Für die Mitgliederwerbung wurde ein Benutzeraccount eines Basler Pharmaunternehmens gehackt und darin die Telefonnummer des Sysop publiziert.
  • Unter dem Motto "Wer nichts weiss muss alles glauben" platzierte der CCC CH an der Swissdata[10] 1986 ein Panel mit unsinnigen Computerbegriffen wie "Nanomemory", "Triplesided" und "Humancompatible". Das Plakat wurde während der gesamten Ausstellungsdauer nicht als Parodie erkannt und stehen gelassen.[11]

Neugründung 2012

Mit einem symbolischen Akt auf dem Bundespatz in Bern haben rund 40 Delegierte verschiedener lokaler Chaostreffs der Schweiz den Dachverband „Chaos Computer Club Schweiz” gegründet. Neben den Chaostreffs Zürich, Basel, Bern und St.Gallen gehört auch der Hackerspace Freiburg zu den Gründungsmitgliedern des neuen Verbandes.[12]

Weblinks

Webpräsenz des Chaos Computer Club Schweiz

Einzelnachweise

  1. Statuten des CCC CH vom 8. August 1985
  2. Erneute Gründung des CCC-CH in Bern am 15.12.2012
  3. Akustikkoppler Dataphon S21 - 23 D
  4. Televideo TPC1 Computer
  5. Clubinfo BUE OE (Büchsenöffner) special vom August 1985
  6. Clubinfo BUE OE (Büchsenöffner) vom Dezember 1985
  7. Medienstadt Basel?
  8. Markus Kutter: Inwiefern Basel eine Medienstadt war
  9. Förderverein Neue Medien Region Basel
  10. Die Computerwoche berichtet über die neue Messe Swissdata
  11. Anonymisiertes Foto von der Swissdata 1986
  12. Chaos Computer Club Schweiz” auf dem Bundesplatz in Bern gegründet

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki