Fandom

[ENCYCLOPÆDIA]

Christian Emde

5.383Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion2 Teilen
Todenhoefer-Emde.jpg

Jürgen Todenhöfer (links) und Christian Emde (rechts) in Mossul zum Interview.[1]

Die bisher nicht gestellten Fragen zum IS - RT Deutsch Interview mit Jürgen Todenhöfer36:53

Die bisher nicht gestellten Fragen zum IS - RT Deutsch Interview mit Jürgen Todenhöfer

Christian David Emde (Kampfname: Abu Qatada[2]; arabisch ‏أبو قتادة الفلسطيني‎, DMG Abū Qatāda; * 1984 in Solingen) ist ein deutscher, islamistischer Terrorist und „Feind Europas“, der sich im Jahr 2014 als ehemaliger Langzeitarbeitsloser[3] der terroristisch agierenden sunnitischen MilizIslamischer Staat(kurz IS, ISIS und ISIL sowie Daesh) anschloss.[4] Er gilt zudem als Kriegsverbrecher, Befürworter der Todesstrafe und des Sklavenhandels mit weiblichen Gefangenen – vornehmlich jesidische Frauen und Mädchen. Bislang befinden sich noch über dreitausend weibliche Jesiden in der Gefangenschaft bzw. Versklavung durch die Terroristen.

Interview zwischen Emde und Todenhöfer

Im Dezember 2014 gewährte Emde dem ehemaligen Bundestagsabgeordneten der CDU Jürgen Todenhöfer ein exklusives Interview für RTL. Das Video wurde in der von der Terrororganisation Islamischer Staat eroberten nordirakischen Stadt Mossul aufgenommen.[5][6] In dem Interview kündigte Emde die Wahrscheinlichkeit von Anschlägen in Deutschland an. Zudem drohte er in dem Video Europa mit einer islamistischen Eroberung und dem millionenfachen Mord an Menschen, die nicht den Islam annehmen wollen.

Markus Lanz im Gespräch mit Jürgen Todenhöfer34:46

Jürgen Todenhöfer, bei Markus Lanz über die ISIS IS am 30.4.2015-

Markus Lanz im Gespräch mit Jürgen Todenhöfer

Die Süddeutsche Zeitung kommentierte am 14. Januar 2015 in einem Artikel das Interview abschnittsweise folgendermaßen:

„Was also sieht und erfährt man dort? Man sieht einen dicken, blassen Mann mit langen Haaren und Fusselbart, dem man keinen Kilometer Dauerlauf zutraut. Christian Emde heißt er und stammt aus der Solinger Extremisten-Szene, von wo aus er nach Syrien verschwand. Der dicke, blasse Mann faselt vom Töten, vom millionenfachen Mord an Ungläubigen und Andersgläubigen, an Schiiten, Amerikanern, Europäern. Er entwirft die Vision von der weltweiten Kopfabschneiderdiktatur. Er tut das in den überheblichen Floskeln des Fundamentalisten: Nicht er hat sich das alles ausgedacht, es kommt direkt von Gott.“[7]

Das Interview (Video)

© by Jürgen und Frederic Todenhöfer13:29

Interview J. Todenhöfer mit Christian Emde alias Abu Qatada in Mossul (2014)

© by Jürgen und Frederic Todenhöfer

Islamistische Laufbahn

Pierre Vogel.jpg

Pierre Vogel im Januar 2014 in Berlin mit dem in Deutschland verbotenen IS-Symbol am Leib

Im Jahr 2011 wurde Emde bei seiner Einreise nach England festgenommen, da nach einer Durchsuchung durch Sicherheitsbehörden bei ihm Bombenbaupläne entdeckt wurden. Emde wurde dafür in London zu einer Freiheitsstrafe von 16 Monaten verurteilt.[8]

Screenshot der IS-Anhänger via YouTube.jpeg

IS-Sympathisanten in Wuppertal.[1]

Christian Emde stammt laut Medien aus dem Umfeld des radikal-islamistischen Hasspredigers Pierre Vogel.[9][10][11]

Deutsche Sicherheitsbehörden gehen anhand von authentischen Unterlagen der Terrororganisation davon aus, dass Emde in der Hierarchie relativ weit oben steht. Er soll demnach auch als „Rekrutierer und Bürge“ für potenzielle Terroristen dienen.[12]

Ob Emde sich noch in Mossul befindet, ist fraglich, da die Operationen zur Schlacht um Mossul bzw. Rückeroberung der nordirakischen Großstadt durch irakische Streitkräfte und ihrer Verbündeten seit dem 17. Oktober 2016 bereits in vollem Gange sind. Zudem haben etliche ausländische IS-Kämpfer aus „Furcht vor Vergeltung“ die Stadt bereits verlassen, so einheimische Augenzeugen.

Siehe auch

Literatur

  • Jürgen Todenhöfer: Inside IS – 10 Tage im Islamischen Staat; C. Bertelsmann, München 2015, ISBN 978-3-570-10276-3.

Einzelnachweise

  1. Interview zwischen Todenhöfer und Emde, veröff. am 14. Jan. 2015 und abg. am 7. Feb. 2015 von facebook.com
  2. Sie kämpfen für Kalifat und Scharia - Zehn Gesichter des Terrors made in Germany, veröff. am 16. Jan. 2015 und abg. am 19. Jan. 2015 von focus.de
  3. Die Biederkeit des Monsters Emde, veröff. am 14. Jan. 2015 und abg. am 17. Jan. 2015 von tagesanzeiger.ch
  4. Christian Emde kämpft für die Terromiliz IS, veröff. am 30. Dez. 2014 und abg. am 19. Jan. 2015 von rp-online.de
  5. Gruselig: Interview mit einem deutschen IS-Kämpfer, veröff. am 13. Jan. 2015 und abg. am 19. Jan. 2015 von t-online.de
  6. "High percentage" of ISIS fighters wear suicide... , veröff. am 22. Dez. 2014 und abg. am 28. Apr. 2015 vom YouTube-Kanal des US-amerikanischen Nachrichtensenders CNN (Englisch)
  7. Infoporno zur Selbstimmunisierung, veröff. am 14. Jan. 2015 und abg. am 24. Feb. 2015 von sueddeutsche.de
  8. Deutsche IS-Kämpfer - Wie groß ist die Terrorgefahr in Deutschland?, veröff. am 14. Jan. 2015 und abg. am 6. Feb. 2015 von stern.de
  9. Publizist interviewt deutschen IS-Kämpfer in Mossu, veröff. am 14. Jan. 2015 und abg. am 19. Jan. 2015 von wz-web.de
  10. Wer uns nicht anerkennt, den werden wir töten: Jürgen Todenhöfers Interview mit einem deutschen IS-Kämpfer im Irak, veröff. am 14. Jan. 2015 und abg. am 6. Feb. 2015 von rtl.de
  11. Pierre Vogel vor einer Polizeiwache - Street Dawah Frankfurt am Main (FFM) - 17.10.12, veröff. am 23. Okt. 2012 und abg. am 7. Feb. 2015 von youtube.com (Ab der Minute 9:01 im Video ist Pierre Vogel mit Christian Emde zu sehen.)
  12. Islamistischer StaatSolinger als "Bürge" für Terroristen. In: Rheinische Post vom 9. März 2016. Abgerufen am 29. April 2016.
Wikipedia blackout
Die Encyclopædia wird betrieben von dem Wikipediaautor

European Networks

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki