FANDOM


Countdown - Hat die Erde eine Zukunft? (Originaltitel: Countdown. Our last, best hope for a future on earth) ist ein Sachbuch des US-amerikanischen Autors Alan Weisman aus dem Jahr 2013.

Inhalt

In seinem Buch Die Welt ohne uns (2007), das zu einem internationalen Bestseller wurde, entwarf der Wissenschaftsjournalist Alan Weisman ein unwirkliches Szenario: Was passiert, wenn von heute auf morgen alle Menschen vom Planeten Erde verschwinden? Er beschrieb, wie nach wenigen Tagen die U-Bahnsysteme unsere Großstädte geflutet werden, unsere Häuser nach wenigen Jahrzenten kollabieren und wie sich Stück für die Stück die Natur ihren Lebensraum zurückerobert. Mit diesem fiktiven Gedankenexperiment verband der Autor die Hoffnung, dass wir Menschen verstehen werden, wie wichtig es ist, zu einer besseren Balance zwischen den Menschen und der Natur zurückzufinden.

Tatsache ist jedoch, dass die Weltbevölkerung rasant wächst: jeden 4 ½. Tag gibt es eine Million mehr Menschen auf der Erde.[1] Das heißt, immer mehr Menschen produzieren immer mehr Müll, verbrauchen mehr Ressourcen und stoßen mehr CO₂ aus.

Der Autor hat für sein Buch "Countdown" mehr als 20 Länder bereist und ist Fragen nachgegangen, die sich angesichts der Bevölkerungsentwicklung stellen: Wie viele Menschen kann die Erde überhaupt noch ertragen? Wie viel Ökosystem ist nötig, um das menschliche Leben zu erhalten, bzw. welche Spezies oder ökologische Prozesse sind für unser Überleben unerlässlich? Und wie kann eine Ökonomie gedeihen, ohne auf ständiges Wachstum angewiesen zu sein?

Zudem stellt Weisman die Frage, wie sich in den unterschiedlichsten Kulturen und Religionen eine Regulierung des Bevölkerungswachstums durchsetzen ließe. Wie lässt sich beispielsweise in einer Religion, die Kinderreichtum vorschreibt, eine Bevölkerungspolitik umsetzen?[2] In zahlreichen Gesprächen findet Weisman Anhaltspunkte dafür, dass viele Religionen und Kulturen bereits aus ihrem traditionellen Verständnis heraus Familienplanung als wichtig erachten.

Weisman berücksichtigt religiöse, kulturelle und sozioökonomische Faktoren gegen biologische und ökologische. Sein Fazit lautet: Es gibt nur zwei Optionen mit der derzeitigen Entwicklung des Bevölkerungswachstums umzugehen: entweder wird die Natur es selbst richten in Form von Hungersnöten, Wassermangel, klimatischen Katastrophen, Seuchen oder Kriegen, in denen um die verbleibenden Ressourcen gekämpft wird. Oder wir entscheiden, unser Wachstum ab sofort selbst zu regulieren, wodurch wir den Planeten und damit unseren einzigen Lebensraum retten. Das Buch ist ein Plädoyer für diese, letztlich humanere Lösung.

Entstehung und Veröffentlichung

Das Buch erscheint September 2013 unter dem Titel "Countdown. Our last, best hope for a future on earth" bei Little Brown aber auch zeitgleich 2013 in mehreren Ländern. In Deutschland erscheint es unter dem Titel "Countdown. Hat die Erde eine Zukunft?" beim Piper Verlag. Es ist als Fortsetzung des Buchs Die Welt ohne uns zu lesen, das auch unter dem Titel Population Zero – Die Welt ohne uns verfilmt wurde.

Literatur

Einzelnachweise

  1. Bevölkerungsentwicklung
  2. Ein-Kind-Politik

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki