FANDOM


Der Eichsfelder Volkslaufcup ist ein Volkslaufserie im Eichsfeld mit sieben Laufveranstaltungen auf überwiegend stark profilierten Waldstrecken, an denen auch einzeln teilgenommen werden kann. Für die Eichsfeldcup-Wertung ist eine festgelegte Anzahl von Läufen vorgeschrieben, die für jede Altersklasse einzeln ausgewertet werden. Mit unterschiedlichen Strecken und Distanzen bei jeder Laufveranstaltung entwickelte sich der Eichsfeldcup in den letzten Jahren zu einer generationsübergreifenden Attraktion.

Der traditionsreichste Lauf dieser Serie, rund um den Scharfenstein, wurde 1925 das erste Mal ausgetragen und feierte am 3. Juni 2006 seine 75. Auflage. Die Strecke über 22 km wird zudem für den Thüringer Klassikercup gewertet.

Der Kanonenbahnlauf über das Lengenfelder Viadukt und den Hülfensberg zählte 2006 das erste Mal zum Eichsfeldcup. Die 14 km lange Strecke belohnt den Läufer für die 300 zu bewältigenden Höhenmeter mit einem hervorrganden Ausblick.

Noch vor der deutschen Wiedervereinigung fand der erste Drei-Länder-Lauf durch Thüringen, Niedersachsen und Hessen statt. Inzwischen zählt die 13 km lange Strecke zum Eichsfeldcup und zum Südniedersachsencup.

Seit 2011 gehört der von der DJK Krebeck organisierte Lauf rund um den Mittelpunkt Deutschlands zur Laufserie.

Weblinks

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki