Fandom

[ENCYCLOPÆDIA]

Eigo Satō

5.380Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Eigo Satō (jap. 佐藤 英吾, Satō Eigo; * 30. Oktober 1978 in Iwaki[1], Präfektur Fukushima; † 28. Februar 2013 ebenda) war ein international bekannter japanischer Freestyle-Motocrosspilot.

Leben

Satō kam mit 17 Jahren zum Motocross. Nach seiner Auswanderung in die Vereinigten Staaten nahm er dort an diversen Amateurwettkämpfen teil. Nach seiner Rückkehr nach Japan nahm er ab 2001 an FMX-Veranstaltungen teil, in denen er eine Yamaha YZ250 einsetzte.[2] Ab 2005 war er regelmäßig Teilnehmer der Red Bull X-Fighters World-Tour. Seine besten Platzierungen in dieser Zeit waren zwei Zweite Plätze die er im Jahr 2009 erringen konnte. Insgesamt startete Satō bei den Red- Bull X-Fighters insgesamt 27 mal; 17 mal erreichte er dabei das Viertelfinale.

Am 27. Februar 2013 verunglückte Satō während eines Trainings im japanischen Iwaki. Nach einen missglückten Backflip stürzte er schwer zu Boden.[3] Satō wurde in Krankenhaus eingeliefert und erlag dort tags darauf seinen Verletzungen.[4][5] Er hinterließ seine Frau Kaori und seinen 3 Jahre alten Sohn Eidai.[6]

Internationale Erfolge

2005

2006

  • 8. Platz, Red Bull X-Fighters in Mexico City
  • 6. Platz, Red Bull X-Fighters in Madrid[8]

2007

  • 5. Platz: Red Bull X-Fighters in Mexico City
  • 5. Platz: Red Bull X-Fightersin Slane Castle
  • k.T.: Red Bull X-Fighters in Madrid

Er beendete die Saison mit 100 Punkten auf den fünften Gesamtrang.[9]

2008

Datei:2008 ROC X-Fighters 1.jpg
  • 7. Platz: Red Bull X-Fighters in Mexico City
  • 6. Platz: Red Bull X-Fighters in Rio de Janeiro
  • k.T.: Red Bull X-Fighters in Texas
  • k.T.: Red Bull X-Fighters in Madrid
  • k.T.: Red Bull X-Fighters in Wuppertal
  • k.T.: Red Bull X-Fighters in Warschau

Er beendete die Saison mit 65 Punkten auf den neunten Gesamtrang.[10]

2009

  • 2. Platz: Red Bull X-Fighters in Mexiko
  • 2. Platz: Red Bull X-Fighters in Calgary
  • 4. Platz: Red Bull X-Fighters in Texas
  • 9. Platz: Red Bull X-Fighters in Madrid
  • 8. Platz: Red Bull X-Fighters in London

Er beendete die Saison mit 240 Punkten auf den vierten Gesamtrang.[11]

2010

  • 6. Platz: Red Bull X-Fighters in Mexiko
  • 2. Platz: Red Bull X-Fighters in Kairo
  • k.T.: Red Bull X-Fighters in Moskau
  • k.T.: Red Bull X-Fighters in Madrid
  • k.T.: Red Bull X-Fighters in London

Er beendete die Saison mit 125 Punkten auf den achten Gesamtrang.[12]

2011

  • 6. Platz: Red Bull X-Fighters in Dubai
  • 5. Platz: Red Bull X-Fighters in Brasil
  • 6. Platz: Red Bull X-Fighters in Rom
  • 12. Platz: Red Bull X-Fighters in Madrid
  • 3. Platz: Red Bull X-Fighters in Posen
  • 12. Platz: Red Bull X-Fighters in Sydney

Er beendete die Saison mit 185 Punkten auf den sechsten Gesamtrang.[13]

2012

  • 9. Platz: Red Bull X-Fighters in Dubai
  • 5. Platz: Red Bull X-Fighters in Glen Helen
  • 6. Platz: Red Bull X-Fighters in Madrid
  • 3. Platz: Red Bull X-Fighters in München
  • 5. Platz: Red Bull X-Fighters in Sydney

Er beendete die Saison mit 190 Punkten auf den fünften Gesamtrang.[14]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-Format福島県ゆかりのプロライダー佐藤英吾選手の訃報、ご冥福をお祈りいたします。. In: Fukushima Rider's Navi. うつくしま観光プロモーション推進機構 (utsukushima kankō promotion sushin kikō, ein Tourismusförderverband der Präfekturverwaltung, Gemeinden und der Tourismuswirtschaft in der Präfektur Fukushima), 2013-03-01, abgerufen am 2013-06-26 (日本語).
  2. Blick.ch – Internetseite: Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatEigo Sato. Auf: www.blick.ch, 2012-01-09, abgerufen am 2013-06-28.
  3. Masters Of Dirt: Publikumsliebling Eigo Sato gestorben, abgerufen am 25.Juni 2013
  4. RIP EIGO SATO 1978-2013, abgerufen am 25.Juni 2013
  5. Motorsport-magazin.com - Missglückter Backflip abgerufen am 25.Juni 2013
  6. redbull.com.au - Remembering Eigo Sato, abgerufen am 25.Juni 2013
  7. Red Bull X-Fighters Encyclopedia 2005, abgerufen am 25. Juni 2013
  8. Red Bull X-Fighters Encyclopedia 2006, abgerufen am 25. Juni 2013
  9. Red Bull X-Fighters Encyclopedia 2007, abgerufen am 25. Juni 2013
  10. Red Bull X-Fighters Encyclopedia 2008, abgerufen am 25. Juni 2013
  11. Red Bull X-Fighters Encyclopedia 2009, abgerufen am 25. Juni 2013
  12. Red Bull X-Fighters Encyclopedia 2010, abgerufen am 25. Juni 2013
  13. Red Bull X-Fighters Encyclopedia 2011, abgerufen am 25. Juni 2013
  14. Red Bull X-Fighters Encyclopedia 2012, abgerufen am 25. Juni 2013

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki