Fandom

[ENCYCLOPÆDIA]

Encyclopædia Wiki:Rechtsgrundlage für Personenartikel nach der deutschen Gesetzgebung

5.380Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Folgendes gilt ab sofort für Personenartikel nach deutschem Recht auch bei uns:

Urteil des Ersten Senats des Bundesverfassungsgerichts vom 15. Dezember 1999 mit dem Aktenzeichen 1 BvR 653/96 in einem Auszug aus dem Gesetzesblatt in unveränderter Form

1. Die von dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht aus Art. 2 Abs. 1 in Verbindung mit Art. 1 Abs. 1 GG geschützte Privatsphäre ist nicht auf den häuslichen Bereich beschränkt. Der Einzelne muß grundsätzlich die Möglichkeit haben, sich auch an anderen, erkennbar abgeschiedenen Orten von Bildberichterstattung unbehelligt zu bewegen.

2. Das allgemeine Persönlichkeitsrecht ist nicht im Interesse einer Kommerzialisierung der eigenen Person gewährleistet. Der Schutz der Privatsphäre vor Abbildungen tritt zurück, soweit sich jemand selbst damit einverstanden zeigt, daß bestimmte, gewöhnlich als privat angesehene Angelegenheiten öffentlich gemacht werden.

3. Der Schutzgehalt des allgemeinen Persönlichkeitsrechts von Eltern oder Elternteilen erfährt eine Verstärkung durch Art. 6 Abs. 1 und 2 GG, soweit es um die Veröffentlichung von Abbildungen geht, die die spezifisch elterliche Hinwendung zu den Kindern zum Gegenstand haben.

4. Die in Art. 5 Abs. 1 Satz 2 GG enthaltene Gewährleistung der Pressefreiheit umfaßt auch unterhaltende Publikationen und Beiträge sowie deren Bebilderung. Das gilt grundsätzlich auch für die Veröffentlichung von Bildern, die Personen des öffentlichen Lebens in alltäglichen oder privaten Zusammenhängen zeigen.


Für die Encyclopædia heißt das im Klartext?

Die deutsche Rechtsprechung hat bisher klar zu verstehen gegeben, dass das öffentliche Interesse an Informationen über Personen berechtigt ist, wenn diese prominent sind oder öffentliches (mediales) Aufsehen erregen. Für Kinder und Jugendliche ist die ungestörte Privatsphäre absolute Priorität noch vor dem Medieninteresse. In Artikeln über Personen sind Verletzungen der Privatsphäre und Verleumdungen unbedingt zu vermeiden, da die Konsequenzen einer Verbreitung von falschen Aussagen für die betroffenen Personen schwerwiegende Folgen haben können. Im Grenzfall sollte genau abgewogen werden, um mögliche Streitigkeiten oder sogar Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden. Im Zweifel wird gelöscht.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki