FANDOM


Frank Möller (* 14. Juni 1946; † 17. Februar 1971 bei Wiesenfeld ) war ein Todesopfer an der innerdeutschen Grenze.[1]

Leben

Frank Möller, der 1970 im gleichen Grenzabschnitt aus der DDR geflüchtet war, überschritt am Abend des 17. Februar 1971 aus der BRD kommend die DDR-Grenze. Als er von DDR-Grenzposten gestellt wurde, eröffnete er aus einer Kleinkaliberpistole das Feuer. Zwei DDR-Grenzer, darunter Wolfgang Graner, der später selbst einem Fluchtversuch getötet wurde, schossen zurück.[2] Möller wurde schwer verletzt und starb auf dem Transport ins Krankenhaus.

Einzelnachweise

  1. [1]
  2. Reinhold Albert, Hans-Jürgen Salier: Grenzerfahrungen kompakt: das Grenzregime zwischen Südthüringen und Bayern/Hessen von 1945 bis 1990, Salier Verlag, 2009, S. 122 Online

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki