FANDOM


Franz Xaver Nies (* 11. Juni 1859 in Rehringhausen; † 1. November 1897 in Zhangjiazhuang) war Steyler Missionar. 1879 trat er in den Orden ein und wurde 1884 zum Priester geweiht. Ein Jahr später entsandte ihn der Orden in die Mission nach China.

Mit seinem Mitbruder Richard Henle wurde Nies am 1. November 1897 in Zhangjiazhuang (Tshanyachuang) in Süd-Shandong (Südschantung) ermordet. Zugeschrieben wurde die Tat dem Geheimbund der “Boxer”. Dies nahm Kaiser Wilhelm II. zum Anlass, die Bucht von Tsingtau von deutschen Marinesoldaten besetzen zu lassen und die deutsche Pachtkolonie Kiautschou zu etablieren.

In seinem Heimatdort Rehringhausen wurde zu Ehren des Märtyters eine Straße nach ihm benannt.

Literatur

  • Heinrich Walle: Deutschland Flottenpräsenz in Ostasien 1897-1914. Das Streben um einen „Platz an der Sonne“ vor dem Hintergrund wirtschaftlicher, machtpolitischer und kirchlicher Interessen, in: Jahrbuch für europäische Überseegeschichte, Bd. 9, 2009, ISSN 1436-6371, S. 127 ff. ([1])</ref>
  • Heinrich Walle: Märtyrer für den deutsche Flottenstützpunkt Tsingtau?, in: Im Gedächtnis der Kirche neu Erwachen. Studien zur Geschichte des Christentums in Mittel- und Osteuropa Köln 2000, ISBN 3-412-04100-9, S. 559 ff. (GoogleBooks)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki