FANDOM


FreieWelt.net ist eine im November 2008 gegründete Internet- und Blogzeitung aus Berlin. Sie wird getragen durch die Denkfabrik Institut für Strategische Studien Berlin (ISSB). Herausgeber ist Sven von Storch; als Chefredakteur fungiert Daniel Fallenstein. Dem Redaktionsbeirat der Internetzeitung gehören Karl Feldmeyer, Hedwig von Beverfoerde, Erhard Haubold, Beatrix von Storch, Jobst Kramer, Klaus Peter Krause und Gérard Albert Bökenkamp an. Das Medium vertritt konservative und wirtschaftsliberale Positionen.

Als Autoren waren Wissenschaftler, Politiker (parteiübergreifend) und Publizisten u.a. Hartmut Bachmann, Andreas Unterberger, Martin Kastler, Günter Ederer, Hans-Olaf Henkel, Vera Lengsfeld, Jan Fleischhauer, Jürgen Liminski, Gabriele Kuby, Hartmut Steeb, Konrad Adam, Rolf Schieder, Ansgar Lange, Hans-Joachim Selenz Norbert Berthold, Alexander Ulfig, Alexander Dilger und Christian Ortner aktiv. Interviews wurden mit Personen wie Peter Liese, Birgit Kelle, Norbert Martin und Helga Luckenbach geführt.

In einer Alexa-Vergleisübersicht der Zeitschrift eigentümlich frei aus dem Jahr 2010 lag die Internetzeitung unter den relevanten Politik-Webseiten an 20. Stelle zwischen Jungle World und Cicero.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. In eigener Sache: Neues Deutschland jetzt vor eigentümlich frei vor Junge Freiheit. In: eugentümlich frei, 20. Juli 2010.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki