FANDOM


717-image02814.jpg Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres dazu findest du evtl. auf der Diskussionsseite, in der Versionsgeschichte oder im Quelltext des Artikels. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Vorher jedoch nicht!

Eine Frequenzzuteilungsurkunde ist in Deutschland das amtliche Dokument, das zum Betrieb einer Seefunkstelle des mobilen Seefunkdienstes berechtigt. Die Frequenzzuteilungsurkunde wird auf Antrag von der Bundesnetzagentur ausgestellt. International entspricht die Frequenzzuteilungsurkunde einer Ship Station Licence.

Voraussetzung

Voraussetzung für die Ausstellung einer Frequenzzuteilungsurkunde ist der Besitz eines Wasserfahrzeuges und eines durch das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie zugelassenen Funkgerätes für die Teilnahme am mobilen Seefunkdienst.

Die Urkunde

Die Urkunde selbst enthält:

  • angegeben durch Antragsteller
    • den Namen des Betreibers der Seefunkstelle
    • den Namen des Wasserfahrzeugen, auf der die Seefunkstelle betrieben werden soll
    • die Seriennummer des Funkgerätes

Berechtigung

Die Frequenzzuteilungsurkunde berechtigt den Betreiber der Seefunkstelle zum Betreiben des zugelassenen Funkgerätes an Bord seines Schiffes. Benutzt werden darf das Funkgerät jedoch von allen Personen, die durch den Schiffsführer dazu autorisiert und im Besitz eines entsprechenden Funkbetriebszeugnisses sind.

Eine Person kann der Betreiber mehrerer Seefunkstellen sein. Eine Frequenzzuteilungsurkunde ist immer nur für ein Wasserfahrzeug gültig. Es können auch mehrere Frequenzzuteilungsurkunden auf ein Wasserfahrzeug ausgestellt werden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki