FANDOM


Der Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur ist ein von der „Initiative Bauen mit Backstein – Zweischalige Wand Marketing e.V.“ ausgelobter, internationaler Architekturpreis. Gegründet wurde die „Initiative Bauen mit Backstein“ von der Deutschen Ziegelindustrie.

Überblick

Die Benennung des Preises versteht sich als Ehrung des deutschen Baumeisters und Architekten Fritz Höger (* 12. Juni 1877 in Bekenreihe bei Elmshorn; † 21. Juni 1949 in Bad Segeberg; vollständiger Name: Johann Friedrich Höger.)[1] Fritz Höger gilt als einer der führenden Vertreter des norddeutschen Backsteinexpressionismus.

Prämiert werden Bauwerke, deren Realisierung ökonomische, ökologische wie auch gestalterische Aspekte in sich vereint und das Potenzial des Baustoffes Backstein nutzt. Ziel des Wettbewerbs ist es, sowohl Architekten als auch dem Produkt Backstein zu neuer Öffentlichkeit zu verhelfen.[2] Backstein wird dabei als Oberbegriff für aus Ton gebrannte Fassadensteine verstanden, die auch als Vormauerziegel oder Klinker bekannt sind.

Insgesamt ist der Wettbewerb mit 10.000 Euro dotiert. Das Preisgeld staffelt sich wie folgt:

  • 1. Platz: 5.000 Euro
  • 2. Platz: 3.000 Euro
  • 3. Platz: 2.000 Euro

Es liegt im Ermessen der Jury, eine von dieser Staffelung abweichende Verteilung des Preisgeldes vorzunehmen.

Der Preisr wird alle drei Jahre ausgelobt. Der Wettbewerb fand erstmalig 2008 und zuletzt 2011 statt. 2011 wurden insgesamt 340 Beiträge eingereicht, von denen 56 nominiert wurden.[3]

Teilnahme

Teilnahmeberechtigt sind Architekten, Architektengemeinschaften sowie Architekten-/Ingenieurgemeinschaften, die die geistigen Urheber der eingereichten Bauwerke sind. Die Teilnahme an dem Wettbewerb ist kostenlos. Auch für die Veröffentlichung der nominierten und ausgezeichneten Einreichungen im Magazin Vorteile - Das Backstein-Magazin“ sowie für die Präsentation im Rahmen der Wanderausstellung zum Preis fallen keine Kosten für die Teilnehmer an.

Kategorien

Prämiert werden Projekte in den Kategorien:

  • Einfamilienhaus/Doppelhaushälfte
  • Wohnungsbau/Geschosswohnungsbau
  • Büro- und Gewerbebauten
  • Öffentliche Bauten, Sport und Freizeit

Außerdem werden zusätzliche Auszeichnungen in den nachfolgenden Bereichen vergeben:

  • Stadtbaukultur
  • Passivhaus
  • Sanierung/Nachhaltigkeit
  • Nachwuchs/Newcomer[4]

Jury

Die Fachjury wird von der „Initiative Bauen mit Backstein“ berufen und setzt sich u.a. aus Architekten, Journalisten und Vertretern der Deutschen Ziegelindustrie zusammen. Die Beratung der Jury erfolgt unter dem Ausschluss der Öffentlichkeit.

Jury 2008:

Jury 2011[5]:

Preisträger

Preisträger und Siegerprojekte 2008:[6]

Preisträger Projekt Auszeichnung
Königs Architekten[7], Köln Pfarrzentrum Str. Franziskus, Regensburg 1. Platz Gesamtsieger; Sieger in der Kategorie „Öffentliche Bauten, Sport und Freizeit“
Claus en Kaan Architecten[8], Amsterdam/Rotterdam (NL) Wohnanlage „De Eekenhof“, Enschede (NL) 2. Platz Gesamtsieger; Sieger in der Kategorie „Wohnungsbau/Geschosswohnungsbau“.
Kahlfeldt Architekten Gesellschaft von Architekten mbH[9], Berlin „Haus K“, Gleichrichterwerk Zehlendorf 3. Platz Gesamtsieger; Auszeichnung „Bestes Sanierungsprojekt“
Hillekamp + Weber Architekturstudio[10], Mönchengladbach „hof.haus“, Niederrhein Sieger in der Kategorie „Einfamilienhaus/Doppelhaushälfte“
Johannes Götz[11] & Guido Lohmann, Dipl. Ing. Architekten, Köln Haus Pohlmann, Damme Sieger in der Kategorie „Einfamilienhaus/Doppelhaushälfte“
David Chipperfield Architects, London/Berlin/Mailand/Shanghai Galeriegebäude am Kupfergraben 10, Berlin Sieger in der Kategorie „Büro- und Gewerbebauten“
Rapp+Rapp[12], Rotterdam/Berlin Stadtteilzentrum „Block A“, Den Haag (NL) Sieger in der Kategorie „Öffentliche Bauten, Sport und Freizeit“
Rapp+Rapp, Rotterdam/Berlin Stadtteilzentrum Ypenburg, Den Haag (NL) Sieger in der Kategorie „Städtebau“

Preisträger und Siegerprojekte 2011:[13]

Preisträger Projekt Auszeichnung
Meck Architekten[14], München Dominikuszentrum, München-Nordhaide 1. Platz Gesamtsieger; Sieger in der Kategorie „Öffentliche Bauten, Sport und Freizeit“
biq stadsontwerp[15], Rotterdam (NL) Siedlungsprojekt „Lakerlopen“, Eindhoven (NL) 2. Platz Gesamtsieger; Sieger in der Kategorie „Wohnungsbau/Geschosswohnungsbau“
Hehnpohl Architektur[16], Münster Einfamilienhaus im Geistviertel, Münster 3. Platz Gesamtsieger; Sieger in der Kategorie „Einfamilienhaus/Doppelhaushälfte“
Harter + Kanzler Architekten[17], Freiburg Bauhof Hansmann, Haslach Sieger in der Kategorie „Büro- und Gewerbebauten“
Wingender Hovenier Architecten[18], Amsterdam (NL) Siedlungsprojekt „Edge of town“, Windhaak (NL) Auszeichnung „Bestes Passivhaus“
David Chipperfield Architects, London/Berlin/Mailand/Shanghai Wiederaufbau des Neuen Museums, Berlin Auszeichnung „Bestes Sanierungsprojekt“
Dominikus Stark Architekten[19], München Education Center Nyanza, Ruanda Sonderpreis

Wanderausstellung

Die bundesweite Wanderausstellung zum Fritz-Höger-Preis dokumentiert die Siegerprojekte sowie alle für den Architekturpreis nominierten Einreichungen. 2011 zeigte sie insgesamt 56 nominierten Projekte auf 50 großformatigen Informationstafeln. Letztmalig wurde die Wanderausstellung im Juni 2013 an der Fakultät für Architektur und Stadtplanung der FH Erfurt gezeigt.[20] Hochschulen wird die Wanderausstellung kostenlos zur Verfügung gestellt.

VORteile – Das Backstein-Magazin

Zweimal jährlich stellt „Vorteile – das Backstein-Magazin“ (Eigenschreibweise: VORteile) diejenigen Projekte vor, die die Endrunde erreicht haben und für den Architekturpreis nominiert wurden. Es erscheint als Beilage in ausgewählten deutschen Architektur-Fachzeitschriften. Weiterhin kann das 52-seitige Magazin kostenlos bei der „Initiative Bauen mit Backstein“ bestellt oder unter www.backstein-magazin.de online eingesehen werden.[21]

Im April 2013 erschien die letztmalige Ausgabe des Magazins. Vorteile 01/2013 widmet sich den für den Fritz-Höger-Preis 2011 nominierten Objekten in der Kategorie „Wohnungsbau/Geschosswohnungsbau“.

Konvent der Baukultur K-2012

Der Fritz-Höger-Preis 2011 gehört zu den offiziell im Konvent der Baukultur K-2012[22] vertretenen Baukultur-Preisen. Der von der Bundesstiftung Baukultur veranstaltete Konvent fand am 17. und 18. Juni 2012 in Hamburg statt und widmete sich dem Schwerpunkt Verkehrsbaukultur. Der Fritz-Höger-Preis 2011 wurde vertreten durch die Teilnehmer:

  • Hanns-Martin Römisch, Architekt in der Hauptabteilung Kirchliches Bauen des Erzbischöflichen Ordinariats München und Fachbauherr des Dominikuszentrums München-Nordhaide im Auftrag der Katholischen Kirchenstiftung St. Gertrudes.
  • Hans van der Heijden, Architect-Director bei biq stadsontwerp bv, Rotterdam (NL).
  • Ernst Buchow, erster Vorsitzender „Initiative Bauen mit Backstein – Zweischalige Wand Marketing e. V.“, Auslober Fritz-Höger-Preis 2011 für Backstein-Architektur[23]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.backstein.com/de/fritz-hoger-preis/fritz-hoe-ger-preis-2008/genialitat-und-handwerkskunst-mit-backstein/6_393.html
  2. http://www.preise-baukultur.de/preise/der/preis/115
  3. http://www.backstein-magazin.de/xxxarchiv/vorteile012011/index.php#
  4. http://www.backstein-magazin.de/xxxarchiv/vorteile022010/index.php#
  5. http://www.kopfkunst.net/2.0/kk_templates/show.php?sel_artikel=163&E=steinkamp@kopfkunst.net&U=4590#
  6. http://www.backstein.com/de/fritz-hoger-preis/siegerprojekte-2008/5_87.html
  7. http://www.koenigs-architekten.de
  8. http://www.clausenkaan.nl
  9. http://www.kahlfeldt-architekten.de
  10. http://www2.hiwe.de
  11. http://www.johannesgoetz.com
  12. http://www.rappenrapp.nl
  13. http://www.backstein.com/de/fritz-hoger-preis/fritz-hoe-ger-preis-2011/die-sieger-2011/6_693.html
  14. http://www.meck-architekten.de
  15. http://www.biqstad.nl/home.php
  16. http://www.hehnpohl.de
  17. http://www.harter-kanzler.de
  18. http://www.winhov.nl
  19. http://www.dominikusstark.de
  20. http://www.backstein.com/de/presse/meldungen/wanderausstellung-2013/6_796.html
  21. http://www.backstein.com/de/fritz-hoger-preis/fritz-hoe-ger-preis-2011/plattform-fur-architekten/6_662.html
  22. http://www.bundesstiftung-baukultur.de/aktionen/konvente/konvent-2012.html
  23. http://www.backstein.com/de/fritz-hoger-preis/fritz-hoe-ger-preis-2011/konvent-der-baukultur-k-2012/6_727.html

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki