FANDOM


iPath Exchange Traded Notes (ETNs) werden von der britischen Großbank Barclays Bank PLC emittiert. ETNs sind börsengehandelte Schuldverschreibungen und bilden die Wertentwicklung eines zugrunde liegenden Index ab, wie beispielsweise des bekannten Rohstoffindex Dow Jones-UBS Commodity Index Total Return SM. Ähnlich wie bei Exchange Traded Funds (ETFs) und im Unterschied zu Zertifikaten unterstützen unabhängige Wertpapierhandelsbanken, so genannte Market Maker, die jederzeitige Handelbarkeit, indem sie Liquidität für die Produkte stellen.

Geschichte

iPath ETNs wurden 2006 erstmals in den USA an der Börse notiert. Aktuell finden Investoren dort rund 30 ETNs auf Rohstoffe, Währungen und alternative Investments wie Volatilität. In den USA haben die iPath ETNs mittlerweile eine Marktkapitalisierung von mehr als sechs Milliarden US-Dollar. In Europa wurden im Dezember 2009 die ersten iPath Produkte an der Deutschen Börse gelistet. Im Februar 2010 wurde die Produktpalette um neun ETNs auf breit diversifizierte Rohstoffindizes und einzelne Rohstoffsegmente erweitert. Anleger finden die iPath-Produkte an der Deutschen Börse in den Handelsegmenten für Exchange Traded Commodities (ETCs) und ETNs.

Weblinks

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki