FANDOM


Das Institute of Electronic Business e.V. (IEB) ist ein An-Institut der Universität der Künste Berlin. Es wurde im März 1999 in Berlin auf Initiative von Unternehmen und Wissenschaftlern unter der Federführung von Joseph Weizenbaum, Thomas Schildhauer und Wolfgang Hünnekens ins Leben gerufen. Es untergliedert sich in drei Bereiche Lehre, Forschung und Weiterbildung. Schwerpunkt des Institutes ist der Austausch von Wissen und Information an der Schnittstelle zwischen Praxis und Forschung. Forschungsschwerpunkt ist die digitale Kommunikation.

Forschungskooperationen bestehen u.a. mit dem Institut für Medien und Kommunikationsmanagement der Universität St. Gallen.

IEB Allgemein

Als größtes An-Institut der Universität der Künste Berlin und in enger Kooperation mit der Universität St. Gallen leistet das Institute of Electronic Business e.V. (IEB) seit mehr als 12 Jahren den Transfer von neuesten Erkenntnissen aus der Forschung zur Wirtschaft. Gestalterische Aspekte an der Nutzer-Schnittstelle spielen dabei in der Digitalen Kommunikation eine genauso wichtige Rolle, wie betriebswirtschaftliche und technische Aspekte. Als Non-Profit-Verein richtet das IEB die Forschungsarbeit an den Bedürfnissen seiner Mitglieder aus.

Die Mitgliedsunternehmen bestimmen aktuell die Themen der anwendungsorientierten Forschung und partizipieren von den pragmatischen und innovativen Lösungsansätzen, die gemeinsam in Zukunftswerkstätten erarbeitet werden.

Schwerpunkte am IEB sind Performance Marketing, Innovationsmanagement, Mobile & Wireless Communication und Digitaler Mittelstand, welche im Sinne des Netzwerkgedanken u. a. durch Trendreports, Gipfel und Forschungsworkshops einer interessierten Zielgruppe zugänglich gemacht werden.

E12-Gipfel

Der E12-Gipfel ist eine anderthalbtägige Konferenz zu wechselnden E-Business-Themen – mit Exponaten, Vorträgen, Kreativ-Workshop-Formaten und interaktiven Networking-Möglichkeiten wie dem exklusiven Gala-Dinner. Das Ziel des E12-Gipfels ist ein Meinungsaustausch der Verantwortlichen führender deutscher Unternehmen zu aktuellen Themen des E-Business hinsichtlich der nächsten zwei Jahre, sowie eine breite Öffentlichkeitswirkung. Zielgruppe des E12-Gipfels sind Experten, Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte mit E-Business-Bezug und Leiter Marketing/IT/Sales.

Studiengang

Der Masterstudiengang „Leadership in Digitaler Kommunikation“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Universität der Künste Berlin und des Institute of Electronic Business. Durch diesen kostenpflichtigen Masterstudiengang sollen die Studierenden innovationsfördernde Arbeitsmethoden kennenlernen, die sie in ihrem beruflichen Alltag zu Impulsgebern machen. Er vermittelt die in der Praxis notwendigen Fachkenntnisse in den Bereichen Kommunikation, Gestaltung, Management und Leadership.

Weblinks

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki