Fandom

[ENCYCLOPÆDIA]

Jost Thöne

5.395Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Jost Thöne (* 1962 in Rhede) ist ein deutscher Händler von Streichinstrumenten und Publizist.

Leben

Jost Thöne wurde bereits im Kindesalter durch seinen Vater Karl Thöne, einem Musiklehrer und Komponisten, an die Musik herangeführt. Während seines Studiums an den Hochschulen in Dortmund und Münster beschäftigte er sich intensiv mit der Historie des Geigenbaus.

Nach Abschluss seines Examens im Hauptfach Viola, eröffnete Jost Thöne 1988 ein Geschäft für Streichinstrumente an der niederländischen Grenze nahe Arnheim. Im Schloss Velen bei Münster leitete er das Geigenbauatelier und organisierte hier eine Vielzahl von Konzerten und Meisterkursen, u. a. in Zusammenarbeit mit der "Hochschule für Musik und Tanz Köln".

 Im Jahr 1998 gründete er den "Jost Thöne Verlag" und produzierte zahlreiche großformatige Fachbücher über den italienischen und französischen Geigenbau (darunter: Jean-Baptiste Vuillaume, Italian & French Violin Makers, erschienen in mehreren Sprachen), stets in enger Kooperation mit dem Fotografen Jan Röhrmann. Die Fachbücher beinhalten Vorworte und Textbeiträge von Experten wie Bruce Carlson (Cremona), Florian Leonhard (London), Stefan-Peter Greiner (Bonn), Igor Moroder (Verona) und Jean-Frédéric Schmitt (Lyon).
 In den Jahren 2002 bis 2005 produzierte Jost Thöne einen Teil seiner Publikationen in Italien, wodurch zudem wichtige Kontakte zu den Geigenbauern Norditaliens (u.a. in Cremona) entstanden, die seine Sichtweise und Förderung des zeitgenössischen Geigenbaus maßgeblich beeinflussten. Im Jahre 2010 präsentierte er gemeinsam mit seinem Sohn Jonas Thöne, eine Ausstellung des Zeitgenössischen Geigenbaus „Violin Expo Cologne“ im Haus des Kölner Handwerks, mit 120 Instrumenten von Geigenbauern aus aller Welt.

Jost Thöne und Jan Röhrmann veröffentlichten im Oktober 2010 die vierbändige Publikation "Antonio Stradivari" eine Dokumentation von Streichinstrumenten, die internationale Beachtung fand. In vier Bänden werden 148 Instrumente Stradivaris in Originalgröße abgebildet, darunter auch 17 Celli auf ausklappbaren Seiten. Das Werk entstand in enger Zusammenarbeit mit den Firmen J. & A. Beares und Fine Violins (Florian Leonhard, London). Die Texte verfasste Alessandra Barabaschi. Eine Fortsetzung dieser Dokumentation ist in Vorbereitung.


2006 gründete Jost Thöne in der Kölner Altstadt, das Handelsunternehmen "Violin Expo" welches sich auf zeitgenössischen Geigenbau spezialisiert hat. Seit 2010 berät Jost Thöne Investment Unternehmen beim Aufbau von werthaltigen Geigensammlungen.

Weblinks

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki