FANDOM


Lammkotze spielen größtenteils deutschsprachigen, melodischen und mitsingtauglichen Oi!-Punk, und integrieren Einflüsse der antirassistischen Skinhead-Szene und des "Way of Life" in ihren Sound. Der Name "Lammkotze" entstand während einer feuchtfröhlichen Zugfahrt. Er wurde beibehalten, da er originell ist und deshalb im Kopf bleibt.

Geschichte

Gegründet wurde Lammkotze von Geißi (Gitarre/Gesang) und Schnitzel (Schlagzeug) am 14. Februar 2003. Kurz darauf stieß Charlie am E-Bass zur Band. Am 18. Juli 2003 spielten Lammkotze ihren ersten Gig auf einem Open Air in einer bayrischen Kleinstadt. Ein Jahr nach der Gründung erschien dann das erste Demotape mit 4 Songs. Nachdem Charlie die Band verließ konnte 2005 LeChris als Schlagzeuger gewonnen werden und Schnitzel übernahm den E-Bass. Durch das Demotape wurde 2007 das Label Randale Records auf die Band aufmerksam und nahm diese unter Vertrag. Im Jahr 2007 erschien das erfolgreiche Debütalbum „Hasst uns!!“. 2009 folgte ein Beitrag zum Sampler „United against Cancer“. 2010 wurde dann das zweite Album „frei und ungebändigt“ veröffentlicht, das sich deutlich kraftvoller und musikalisch gereifter präsentiert. 2011 wurde eine Split-EP mit den Gewohnheitstrinkern aus Freiburg veröffentlicht, für die jede Band drei neue Songs aufgenommen hat. Schnitzel verließ 2011 die Band. Auf ihn folgte Sven am Bass. Anfang 2013 meldete sich die Band zum 10-Jährigen Bestehen mit dem Jubiläumsalbum „Vom Kopf bis zu den Boots“ zurück. Danach beendete LeChris sein Engagement am Schlagzeug. Für den Übergang konnte Olli an den Drums gewonnen werden. Als neuer fester Schlagzeuger bei Lammkotze ist seit August nun Alex mit dabei. Die Band spielt viele kleinere und größere Konzerte vor allem in Baden-Württemberg und im Osten der Republik. Ebenfalls seit 2013 existiert das Nebenprojekt "Lammplugged". Hier spielen Geißi und Sven mit Olli an den Drums, sehr erfolgreich Lammkotze- und Coversongs akustisch nach.

Hintergrund

717-image02814.jpg Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres dazu findest du evtl. auf der Diskussionsseite, in der Versionsgeschichte oder im Quelltext des Artikels. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Vorher jedoch nicht!
Einzelnachweis zu dieser wahrscheinlich wahren Behauptung fehlt leider. Bitte beifügen!--Encyclopædia 14:52, 7. Sep. 2013 (UTC)

Die Band distanziert sich von allen politischen Extremen, was vor allem im Song Wir waren als erste da deutlich wird.

Diskografie

  • Demo (2004)
  • "Hasst uns!!" (2007, Randale Records)
  • Sampler "United against Cancer" (2009)
  • "frei und ungebändigt" (2010, Randale Records)
  • Split-EP "Das Gelbe vom Oi!" mit den Gewohnheitstrinkern (2011, Randale Records)
  • "Vom Kopf bis zu den Boots" (2013, Randale Records)

Weblinks

Einzelnachweise

717-image02814.jpg Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres dazu findest du evtl. auf der Diskussionsseite, in der Versionsgeschichte oder im Quelltext des Artikels. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Vorher jedoch nicht!

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki