FANDOM


Die restaurierte Linbasta von Mästocka (auch Linbastun) ist eine Flachsdarre 400 Meter östlich von Mästocka, in der Provinz Halland in Schweden. „Lin“ bedeutet Leinen und der Wortteil „basta“ ist eine Verkürzung für „badstuga“ (Badehaus). Linbastun bestanden aus einem Fachwerkhaus mit einem Satteldach, das mit Birkenrinde oder Ziegeln gedeckt war. Der Lein wurde in Bündeln zum Trocknen aufgehängt. Die meisten linbastarna errichtete man in der Nähe der Orte, aber wegen der Brandgefahr abseits von anderen Gebäuden.

Auf dem Festland gibt es unter anderem noch die Flachsdarren von Dammtorp, Finnerödja, Förslöv, Ljungsåkra und Tånga, während die ebenfalls von einem Heimatverein betreute Linbasta von Lerkaka auf Öland liegt. Die Herstellung von Flachs ist mühevoll und viele Dörfer hatten gemeinsame Einrichtungen für die Flachsverarbereitung. Man baute Flachs oft nur für den Privatgebrauch an.

Die ältesten Anzeichen für Flachsanbau in Schweden stammen aus der Wikingerzeit (800–1150 n. Chr.)

Weblinks

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki