Fandom

[ENCYCLOPÆDIA]

Loot (Computerspiel)

5.402Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Loot (engl. Beute, Plünderung) ist die allgemeingültige Bezeichnung jeglicher Beutestücke, welche Gegner in Computer- bzw. Konsolenspielen zurücklassen.[1] Dies ist hauptsächlich auf so genannte Rollenspiele beschränkt. Durch das Einsammeln der Beute kann der Spieler seine Figur weiterentwickeln, sei es finanziell durch den Verkauf oder direkt durch die Nutzung derselben. Der Spieler der die Beute aufsammelt wird Looter genannt. Dieser Begriff wird oft auch für Spieler benutzt, welche sich auf das Sammeln von Beutestücken spezialisiert haben (z. B. durch das Durchforsten der Spiellandschaft nach übrig gebliebenen, noch nicht beanspruchten Gegenständen).

Die Beutestücke unterscheiden sich in Wert und Güte enorm. Einfache Gegner „droppen“ oft gewöhnliche Gegenstände, welche meist nur zum Verkauf geeignet sind, während Endgegner wertvolle Stücke zurücklassen. Das „Looten“ hat besonders in Online-Rollenspielen wie „World of Warcraft“ einen enorm hohen Stellenwert. Teilweise wird mit erbeuteten Gegenständen reales Geld verdient, indem sie über Internet-Foren weiterverkauft werden. Ein sogenannter „Ninja-Looter“ versucht üblicherweise, die gesamte Beute vor dem rechtmäßigen Besitzer (derjenige, der einen Gegner getötet hat) zu erlangen.[2] Schließen sich mehrere Looter zusammen, um Gegner um der Beute Willen zu besiegen, werden sie auch als Raider bezeichnet. In den meisten kostenpflichtigen MMORPGs (z. B. Anarchy Online) wird aus diesen Gründen eine Loot-Priorität festgesetzt, die es in einem kurzen Zeitraum nach Besiegen des Gegners nur demjenigen erlaubt, seine Beute aufzuheben, der auch wirklich daran beteiligt war – hierfür werden oft ausgeklügelte Systeme eingesetzt, die Anteile am Gesamtschaden und den daraus resultierenden Anteil an der Beute errechnen. Alternativ (z. B. in World of Warcraft) wird der Gegner beim ersten Angriff für den Angreifer und seine Gruppe markiert und nur sie können ihn nach seinem Ableben looten.

Es gibt auch Rollenspiele, die sich in Ansätzen ironisch über das „Looten“ auslassen, wie z. B. „The Bard's Tale“, in dem der erste Wolf, welcher vom Spieler getötet wird, von Waffen über Rüstungen bis hin zu Küchengeräten alle möglichen Gegenstände hinterlässt, welche man niemals bei einem Wolf vermuten würde.

Einzelnachweise

  1. Peter Winkler: Computerlexikon 2010: Die ganze digitale Welt zum Nachschlagen, S. 534, Verlag Markt und Technik 2009, ISBN 978-3-827-24519-9
  2. MMORPG Planet – MMORPG-Lexikon

Weblinks

  • Wiktionary Wiktionary: loot – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen und Grammatik

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki