FANDOM


Lutz Hielscher – Technische Spielwaren ist das Markenzeichen und auch der Firmenname des Unternehmens mit Sitz in Wuppertal. Die weltweit agierende Firma produziert funktionsfähige Miniatur - Modelle wie z.B. Dampfmaschinen, Stirlingmotore (Heißluftmotor) oder Vakuummotore (Flammenfresser).

Geschichte

1972 wurde vom Hersteller die Firma Metafot (Metallformteile) in Wuppertal geründet. Das Unternehmen beschäftigte sich die sich damals mit in Europa neuartigen Metallbearbeitungsverfahren Verfahren wie z.B. mit der Ätztechnik und der Lasertechnik. Wenig später kam die Herstellung von historischen Dampfmodellen und Eisenbahnen hinzu, wie z.B. beispielsweise des legendären Adlers und einer Dampf-Turbine. Die Modelle sind bei den Spezialisten und Sammlern äußerst begehrt. 1985 wurde das Unternehmen Matafot, jedoch nicht die Dampfmaschinenabteilung verkauft. 1994 wurde die Firma – LH, Lutz Hielscher, Technische Spielwaren – von dem gleichnamigen Unternehmer gegründet. Heute ist LH weltweit der führende Produzent von serienmäßig hergestellten und funktionsfähigen Mini Dampfmaschinen.

Produkte

  • Diverse mini Dampfmaschinen, stationär wie mobil (Mini Beam).
  • Echtdampflokomotiven in H0, I/G
  • Dampfbetriebene Automobile (z.B Echtdampf Stanley) und Dampf-LKW
  • Mini Dampfturbine und Schiffsdampfmaschine
  • Stirlingmotore (Heißluftmotore)
  • Vaccummotore
  • Modell der Wuppertaler Schwebeban in H0 und N
  • Sonderanlagenbau (u. a. für die Unternehmen Vaillant, Evonic)
  • Reparatur und Restauration von antiken und neuwertigen Modellen
  • Zubehör wie Fittings, Rohre, Schrauben, Muttern.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki