FANDOM


39px

Diese Seite wurde zum sofortigen Löschen vorgeschlagen. Dies ist keine Aufforderung zum Leeren der Seite, denn nur Administratoren können Seiten vollständig löschen. Bitte entferne deshalb diesen Hinweis nicht!
Einsprüche bitte auf diese Seite unterhalb der Begründung des Schnelllöschantrags schreiben.

Hinweis: Wenn du diesen Baustein eingefügt hast, kannst du den Autor der Seite auf dessen Diskussionsseite mit {{subst:Gelöscht|art=MS Grässner}} oder {{subst:Unsinn gelöscht|MS Grässner}} (bei offensichtlichem Vandalismus) benachrichtigen.

Begründung: MS Grässner GmbH & Co KG - THE GEAR COMPANY ist ein inhabergeführtes mittelständisches Unternehmen, mit Tochterunternehmung in Österreich (Grässner Austria). Grässner ist führender Hersteller von Kegelrädern und Kegelradgetrieben für anspruchsvolle Technologie-Anwendungen.

717-image02814.jpg Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres dazu findest du evtl. auf der Diskussionsseite, in der Versionsgeschichte oder im Quelltext des Artikels. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Vorher jedoch nicht!
Alles, besonders Einzelnachweise!--Encyclopædia 12:55, 11. Sep. 2013 (UTC)

Grässner befasst sich mit Sondergetrieben und Systemkomponenten in der Antriebstechnik. Als Entwickler und Systemhersteller von Prozessionsgetrieben hat sich MS Grässner in den letzten Jahrzehnten im Getriebemarkt Deutschland etabliert. Das umfangreiche und modulare Winkelgetriebeprogramm mit den jeweiligen Übersetzungen und Baugrössen hat sich im Winkelgetriebemarkt bewährt. Mit eigener Getriebesoftware werden Getriebe entwickelt und hergestellt.

Firmengeschichte

Am 21. April 1955 gründete Karlheinz Titze die Zahnradfabrik Karl-Heinz Titze&Co, Zahnradfabrik Titze&Co ("KaTeCo"). Anfänglich wurden GLEASON-Maschinen vertrieben und Kegelradapplikationen gefertigt.

1969 übernahm Michael Grässner die Firma mit damals 15 Mitarbeitern und nannte sie fortan "Michael Grässner KG". Die Neufirmierung zu Grässner Antriebstechnik GbmH und die Gründung der Tochtergesellschaft Grässner GbmH Austria in Wien erfolgte 1989, zwei Jahre nach dem das Werk in Dettenhausen in Betrieb genommen wurde. In den 70ger Jahren wurde mit der Getriebefertigung, im besonderen Kegelradgetriebe, begonnen.

Nach mehreren Eigentümerwechseln übernahm im Jahre 2010 Herr Dipl-Ing. Michael Stadler MBA die MS-Grässner GmbH&Co KG - The Gear Company.

Ab 2010 wurde das dynamische Winkelgetriebe (DynaGear) weiterentwickelt. Heute findet diese Anwendung in der Automation und Robotik seine Abnehmer. Dieses DynaGear wurde besonders für den Servogetriebe-Bereich entwickelt. Ein weiteres Standbein ist das Industriegetriebe-PowerGear, das im Maschinen- und Anlagenbau eingesetzt wird. Heute kann die Firma MS Grässner auf über 200 verschieden entwickelte Sondergetriebevariationen verweisen, unter anderem verschiedene Stirnradgetriebe- und Verteilergetriebe-Anwendungen. Sonderapplikationen von Schnecken- und Kegelradgetrieben runden das Produktspektrum ab.

Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Dettenhausen, bei Stuttgart. Dort befinden sich das Verwaltunsgebäude und angrenzend die Produktionshalle. Die Produkte werden in 30 Ländern von 26 Partnern vertrieben.

Daten

Umsatz 2009: ≥ 10 Mio. €

Umsatz 2010: ≥ 11,5Mio €

Umsatz 2011: ≥ 14,9Mio €

Umsatz 2012: ≥ 15,5Mio €

Mitarbeiter: ≥ 120

Geschäftsleitung: Michael Stadler, Thomas Merk.

Unternehmensform: GmbH & Co KG

Branche: Maschinenbau

Produkte

  • Planetengetriebe
Sondergetriebe mit Stadler Antriebstechnik
  • Sonderstirnradgetriebe
verschiedene Sondergetriebe
  • Kundenspezifische Kegelräder (Bevel Gear)
Gleason Spiral, Zerol und Hypoid
Übersetzungen bis 30:1
Gefräste Verzahnung: Verzahnungsqualität ≤ 7 DIN 3965
Geschliffene Verzahnung: Verzahnungsqualität ≤ 5 DIN 3965
Anwendung: Roboterindustrie, Werkzeugmaschinen, Getriebebau
  • Servo-Winkelgetriebe (DynaGear)
Bis 30:1 einstufig, bis 100:1 zweistufig
kleines Verdrehspiel, hohe Verdrehsteifigkeit und Übertragungsgenauigkeit, hoher Wirkungsgrad
Anwendung: Roboterindustrie, Handhabungstechnik, Automation
  • Leistungs-Getriebe (PowerGear)
vielseitig einsetzbar, bis 5:1 einstufig
Anwendung: Stahlwerke, Seilbahnen, Glasfertigung, Druckmaschinen
  • Kundenspezifische Getriebe (DesignGear)

Innovationen

  • 2010–Redesign der DynaGear-Reihe
  • 2011–Relaunch der KS-TwinGear-Reihe
  • 2012–Einführung Hypoid-Getriebe 30:1 mit kleinem Bauraum
  • 2013–Industrie 4.0 Sensoren für die Getriebe

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki