Fandom

[ENCYCLOPÆDIA]

Manfred Fath

5.383Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Manfred Fath (* 6. Mai 1938 in Ludwigshafen) ist ein deutscher Kunsthistoriker und Museumsleiter.

Nach dem Studium der Kunstgeschichte, dass er 1966 an der Universität Mainz mit der Promotion abschloss, wurde Fath Kunstrat bei der Stadt Ludwigshafen, wo er die städtische Kunstsammlung betreute, die unter eher zufälligen Gesichtspunkten entstanden war. Er setzte sich für die Gründung eines Museums ein, dessen Grundlage die Sammlung von Wilhelm Hack werden sollte. 1979 wurde das Wilhelm-Hack-Museum eröffnet, und Fath wurde der erste Direktor.

1982 wechselte er auf die andere Rheinseite zur Stadt Mannheim. Er leitete bis 1984 die Kunsthalle Mannheim gemeinsam mit Heinz Fuchs, ehe er alleiniger Direktor wurde. In seiner Zeit gab es erstmals Sponsoren, überregional beachtete Ausstellungen und bedeutende Ankäufe. Fath bezeichnete diese Jahre später als seine beste Zeit, weil er alle Freiheiten hatte. 2003 ging er in den Ruhestand. Fath lebt in Ludwigshafen-Hemshof.

Literatur

  • Christel Heybrock: Direktionswechsel in der Mannheimer Kunsthalle: von Heinz Fuchs zu Manfred Fath. In: Mannheimer Hefte 1984, S. 13-16.
  • Inge Herold: Manfred Fath (1982-2002): Sponsoren, Großausstellungen und ein Erweiterungsbau. In: 100 Jahre Kunsthalle Mannheim. Mannheim 2007, S. 104-112.

Weblinks

Weblinks

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki