FANDOM


Die Neue Effizienz ist ein Zusammenschluss aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kommunen des Bergischen Städtedreiecks mit dem Ziel, die Ressourceneffizienz als wesentlichen Wirtschaftsfaktor weiterzuentwickeln und zu einer authentischen Standortmarke des Bergischen Städtedreiecks auszubauen. Seit Mai 2013 ist die Gesellschaft ein An-Institut an der Uni Wuppertal.

Die Standortinitiative wird operativ von der Bergischen Gesellschaft für Ressourceneffizienz mbH durchgeführt und wurde 2012 mit Sitz im Technologiezentrum Wuppertal gegründet. Sie wird gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen.

Getragen wird die Gesellschaft durch die Städte Wuppertal, Solingen, Remscheid samt ihrer Stadtwerke, Unternehmen aus der Region, der Bergischen Universität Wuppertal und der Bergischen Entwicklungsagentur. Das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie ist enger Kooperationspartner.

Ziele und Aktivitäten

Ziel der Neuen Effizienz ist es, die Ressourceneffizienz des Bergischen Städtedreiecks nachhaltig zu verbessern und somit die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der Region und ihrer Betriebe zu entwickeln bzw. auszubauen. Das Bergische Städtedreieck soll als führender und innovativer Standort für Ressourceneffizienz etabliert werden. Dadurch sollen Arbeitsplätze gesichert und neue geschaffen werden. Die Neue Effizienz ist damit eine Initiative zur Bewältigung des Strukturwandels im Bergischen Städtedreieck. Um die Ressourceneffizienz überdurchschnittlich zu verbessern, arbeitet die Dienstleistungsgesellschaft als Netzwerkkoordinator für das branchenübergreifende Querschnittsthema Ressourceneffizienz und vernetzt regionale Akteure, um die praktischen Herausforderungen aus der Wirtschaft mit theoretischen Lösungen der Wissenschaft zu kombinieren. Zudem ist sie Inkubator für internationale Netzwerke zur Steigerung der Ressourceneffizienz und ist für die Vermarktung der Region als Effizienzstandort mitverantwortlich.

Unternehmen steht die Neue Effizienz als Servicestelle und Ansprechpartner in allen Belangen der Ressourceneffizienz zur Verfügung. Sie initiert, organisiert und begleitet Workshops, Arbeitsgruppen, Kongresse und Projekte.

Leitthemen

Dabei werden von der Neuen Effizienz drei Leitthemen verfolgt:

  • Effiziente Produktion und Produkte (Prozess- und Produkteffizienz verbessern und somit Kosten einsparen)
  • Effiziente Gebäude und Infrastruktur (Neubau, Sanierung und erneuerbare Energie)
  • Bildung und Qualifizierung

Hier werden Projektideen mit Kooperationspartnern entwickelt und Rahmenbedingungen für die Umsetzung geschafften (z.B. Projektanträge begleitet).

Partner

Aus dem Bereich Wirtschaft:

Aus dem Bereich Wissenschaft und Institutionen:

Aus dem Bereich Kommunen:

  • Wirtschaftsförderung Wuppertal AöR
  • Wirtschaftsförderung Solingen GmbH
  • Stadt Remscheid
  • Bergische Entwicklungsagentur GmbH

Weblinks

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki