FANDOM


717-image02814.jpg Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres dazu findest du evtl. auf der Diskussionsseite, in der Versionsgeschichte oder im Quelltext des Artikels. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Vorher jedoch nicht!
Der Artikel muss vollständig überarbeitet werden, sonst Löschung.--Encyclopædia 14:12, 22. Aug. 2013 (UTC)

Die Plattlinger Kickers (offiziell: Plattlinger Kickers 1977 e.V.) sind ein Fußballverein aus Plattling die im Karl-Weinberger-Stadion spielen. Die Plattlinger Kickers wurden im Jahre 1977 von 17 Schülern im Gasthof Zur Alten Post gegründet und Rudolf Heitzer wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt. Den Spielbetrieb nahm man zwei Jahre später auf. Die erste Saison spielte man in der C-Klasse Wallersdorf mit sämtlichen Spielen auf den Plätzen der jeweiligen Gegner. Es folgte der Bau des Fußballplatzes in Eigenregie und ein alter Eiskeller des neuen Vereinslokals Zur grünen Isar diente als Umkleideraum. In der darauffolgenden Saison wurden die Vorrundenspiele auf dem Rasen des FC Deggendorf und die Rückrundenspiele auf dem dritten Platz der SpVgg Plattling ausgetragen. Das Training fand zu damals auf dem Fußballplatz der Südzucker statt da sonst keine möglichkeit gegeben war. Zudem veranstaltete man noch das erste Hallenturnier. 1981 folgte der Bau des zweiten Spielfeldesan der Isar wiederum in Eigenregie. 1883 gründete Josef Klingl die AH-Abteilung. Der erste Aufstieg der Vereinsgeschichte gelang im Jahre 1986 in die damalige B-Klasse unter Trainer Robert Brem. Nur drei Jahre Später konnte man wiederholt eine Aufstieg in die damalige A-Klasse unter Trainer Roland Kugler. 1992 durfte man in einem Freundschaftsspiel den 1. FC Nürnberg empfangen dieses Spiel endete 0:12 für die Franken. 1993 wurde das Hallenturnier der Kickers nach dem ehemaligem Stadtsportvorsitzendem Karl Weinberger benannt. Der erste Abstieg der Vereinsgeschichte erfolgte 1995 doch in der darauffolgenden Saison konnte unter Trainer Franz Bloch erst 1996 der Aufstieg in die A-Klasse wieder feiern und 1997 sogar den Aufstieg in die Bezirksliga West. Nach vier Jahren in der Bezirksliga musste man 2001 wieder den Abstieg in die Kreisliga und den Umzug in das neue Vereinslokal Aldersbacher Hof hinnhemen. 2002 konnte man das 25-jährige Vereinsjubiläum feiern jedoch musste man wieder ein Abstieg in die Kreisklasse verkraften bevor man 2003 in die A-Klasse durchgereicht wurde. 2003 wurde der Aufstieg in die Kreisklasse unter Trainer Christian Lerchenberger nur knapp verpasst zudem konnte man zelebrieren. 2009 folgte der Umzug ins neue Vereinslokal Preysinghof in Plattling und seit 2012 ist man nun im Stadtcafe. 2013 holte man den Drittligisten vom SV Wacker Burghausen zu einem Testspiel nach Plattling um den langjährigen Cheftrainer Christian Lerchenberger gebürend zu verabschieden.

Die Plattlinger Kickers Stellen in der Saison 2013/2014

  • 1. Seniorenmannschaft
  • 2. Seniorenmannschaft
  • A-Jugend
  • F-Jugend
  • G-Jugend
  • AH-Mannschaft

Internet: plattlinger-kickers-online.de

         http://www.fupa.net/vereine/plattlinger-kickers.html

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki