FANDOM


Pluspedia (Eigenschreibweise: PlusPedia) ist eine im Oktober 2009 gegründete Datenbank ohne Relevanzkriterien und fast keinen Regeln, die sich selbst als eine Form von „Online-Lexikon“ betrachtet. Ihre Existenz ist im Internet kaum noch bemerkbar.

Pluspedia
Libertas
http://de.pluspedia.org
Motto Wissen ist willkommen
Beschreibung Wiki
Registrierung Pflichtanmeldung
Sprachen 1
Eigentümer ASASO GmbH, Hausen, Geschäftsführer Ante Šaravanja
Urheber angemeldete Benutzer
Erschienen Oktober 2009

Geschichte

Die Initiative zur Gründung dieser Datenbank ist nach eigenen Angaben aufgrund von zähen Diskussionen in der Wikipedia entstanden. Ursprünglich als Blogsphäre Wiki-Waste begonnen, entwickelte es sich nach und nach zu einer kollektiven Datenbank.[1] Im März 2011 erfolgte der Umzug der Domain von pluspedia.de nach pluspedia.org.

Siehe zur Domain

Grundsätze

Die Pluspedia ist in ihrer Struktur auf die Wikipedia ausgerichtet. So werden die Lemmata, die Vorlagen, die Kategorien und die Hierarchie der Wikipedia übernommen. Dennoch sieht man sich nicht als Fork der Wikipedia.[2] Durch den Verzicht auf Relevanzkriterien und durch eine geringe Anzahl von Regeln gibt es in der Pluspedia nach eigenen Angaben fast keine Löschdiskussionen. Auch besteht in begrenztem Umfang die Möglichkeit der Begriffsbildung mit einem eigenen Artikel, was jedoch kritisch zu sehen ist.

Kritik

Die Pluspedia treibt mit massenhaften Artikelversuchen ihre Bestandszahl in die Höhe[3], wobei auch einfach kopiert wird. Zudem suggeriert sie die freie Bearbeitung, die dann doch in einer Anmeldungspflicht mündet, wenn man den entsprechenden Button betätigt.[4]

Einzelnachweise

  1. http://www.heise.de/newsticker/meldung/Eine-Million-deutschsprachige-Artikel-in-der-Wikipedia-893189.html
  2. Gemeinsamkeiten und Unterschiede
  3. Beispiel eines solchen Artikels, abg. am 29. Juni 2014
  4. Bearbeitungsfeld eines freiberarbeitbaren Artikels, abg. am 29. Aug. 2014