FANDOM


Das Prinz al-Walid bin Talal-Zentrum für muslimisch-christliche Verständigung (engl. Prince Al-Waleed Bin Talaal Center for Muslim-Christian Understanding) ist ein 1993 als Center for Muslim-Christian Understanding (Zentrum für muslimisch-christliche Verständigung) gegründetes und inzwischen nach einer 20-Millionen-Dollar-Spende nach dem saudi-arabischen Prinzen und Multimilliardär al-Walid ibn Talal Al Saud benanntes [1] Zentrum der Georgetown University in Washingten, D.C. und des Royal Islamic Strategic Studies Centre von Jordanien.[2]

Am 14. Februar 2008 stellte der Republikanische Abgeordnete des Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten, Frank Wolf, die Spende des Prinzen in Frage und bezweifelte, dass das Zentrum jemals kritisch gegenüber der Saudischen Regierung aufgetreten wäre.[3][4]

Seit 2009 gibt das Zentrum jährlich eine Liste der 500 einflussreichsten Muslime heraus.

Der Islamwissenschaftler John Esposito ist der Gründungsdirektor dieses Zentrums an der Walsh School of Foreign Service der Georgetown University.

Weblinks

Einzelnachweise und Fußnoten

  1. Steve Rafferty: Saudi Prince Gives GU $20M. In: The Hoya, 2006-01-13. Archiviert vom Original am 2007-02-06. Abgerufen am 2013-07-17. 
  2. yale.edu (PDF; 4,8 MB)
  3. Valerie Strauss: $20 Million Saudi Gift Is Questioned. In: The Washington Post, February 15, 2008. Abgerufen am 2008-02-15. 
  4. [1]

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki