FANDOM


realeyz.tv ist das Video-on-Demand-Angebot der EYZ Media GmbH mit Fokus auf Independentfilm und Filme des Programmkinos (Arthouse). Neben Spielfilmen, Dokumentationen und Musikfilmen sind auch Animations-, Kurz- und Kunstfilme im Portal vertreten.[1]

Entstehung

Die Betreibergruppe EYZ Media ist aus der Super-8-Bewegung Westberlins in den 1980er-Jahren hervorgegangen. Einige der heutigen Partner betrieben damals in Berlin-Kreuzberg das unabhängige Eiszeit-Kino. 1994 gründete sich die EYZ-Kinogruppe, zu der vier Berliner Filmtheater (Eiszeit, Central, Xenon und Freiluftkino Kreuzberg) mit Schwerpunkt auf Independentfilmen gehörten. 2004 trennten sich Hans Habiger und Andreas Wildfang von den Kinos und wandelten das Unternehmen mit Natalie Gravenor in die EYZ Media GbR um. Das Geschäftsmodell basierte auf Kinofilmverleih, Festivalorganisation und Kuratieren von Filmprogrammen. Für die Aktion Mensch und andere Nichtregierungsorganisationen realisierte EYZ Media seit 2004 sieben bundesweite Filmtourneen mit gesellschaftspolitischen Dokumentationen zu Themen wie Arbeit, Macht, seelische Gesundheit und Inklusion. Die Filme wurden pro Tournee in rund 100 Städten aufgeführt. 2007 erhielt das Unternehmen den Deutschen Innovationspreis des Beauftragten für Kultur und Medien von Bernd Neumann.

2011 wurde die Firma EYZ Media GmbH gegründet, Geschäftsführer ist Andreas Wildfang. Im September 2009 ging die Video-on-Demand-Plattform realeyz.tv an den Start. Die Plattform verleiht und vertreibt Dokumentar- und Programmkinofilme, Filmkunst, ausgewählte Filme aus Festivalvorführungen, sowie Musik-, Animations- und Kurzfilme.

Technisches

Die Plattform ist mit Open-Source-Software ausgestattet, beispielsweise dem Content-Management-System Magento und der Suchtechnologie Solr. Die Plattform realeyz.tv ist viersprachig, darunter deutsch.

Die Filme werden als klassisches Videostreaming angeboten, aber auch Downloads und ein Abonnementenmodell sind möglich. Die Filme liegen im MP4-Format in SD-Qualität vor. Kaufvideos sind nicht kopiergeschützt. Die Plattform steht für den Zugriff vom Computer, Samsung Smart-TV (über eine entsprechende Anwendung), Tablet-Computer und Smartphone (Apple, Microsoft, Adroid) zur Verfügung.

Inhalte

Rund 1500 Filme und weitere Gratisfilme stehen derzeit (Stand: August 2013) zur Verfügung. Seit Oktober 2013 werden einzelne Filme in barrierefreien Fassungen angeboten.[2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatVideo on Demand - Filme im Fluss. faz-online, 2013-04-19, abgerufen am 2013-08-26.
  2. „Vergiss mein nicht“ auf realeyz.tv. Filmecho/Filmwoche, 22. August 2013

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki