Fandom

[ENCYCLOPÆDIA]

Sasov

5.402Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Sasov (auch Sasov (Сасов) [Rus, Yid]; Sasów [Pol]; Sasiv(Сасів) [Ukr]; Sassów, Sassov) ist eine Stadt in der Oblast Lwiw, Ukraine. Bis 1772 gehörte die Stadt zu Polen, bis 1919 gehörte sie zu Österreich, bis 1945 war sie wieder polnisch, heute gehört die Stadt zur Ukraine.

Geschichte

Die Stadt wurde 1615 gegründet. König Sigismund III gewährte der Stadt viel Autonomie und gab ihren Händlern zahlreiche Privilegien, zudem richtete er dort auch Markttage ein. 1726 schenkte Jacob Sobieski, Sohn von König Johann III. Sobieski, den jüdischen Bewohnern von Sasov verschiedene Rechte. So wurden alle Kommunaleinrichtungen der jüdischen Gemeinschaft von Steuern befreit. Sie durften Alkohol herstellen und vertreiben, und ihre Abgaben waren nicht höher als die der übrigen Stadtbewohner.

1764 gab es 223 Juden in Sasov. Der bekannteste Jude aus Sasov war Moses Leib von Sasov. 1880 lebten 1906 Juden in Sasov. 1912 gab es 1761 (52.1 % der Einwohner) Juden in der Stadt. 1921 lebten 1096 (35.4 %) Juden in der Stadt. Juden stellten Kerzen und die dekorativen Streifen für Tallit her, für deren Produktion Sasov ein Weltzentrum war. Vor 1939 gab es ungefähr 1500 Juden in der Stadt. Am 17. September 1939 marschierte die Rote Armee in die Stadt ein, die von sowjetischen Behörden bis zum deutsch-sowjetischen Krieg verwaltet wurde.

Deutsche Soldaten besetzten die Stadt am 2. Juli 1941; während der ersten zwei Wochen der Besetzung wurden 22 Leiter der jüdischen Gemeinde mit der Begründung hingerichtet, dass sie Kommunisten seien. Es fanden drei Deportationen statt; darunter die größte am 15. Juli 1942, als die Juden zum Vernichtungslager Belzec deportiert wurden. Die restlichen 400 Juden wurden am 25. November 1942 nach Zloczow (Zolochev) deportiert. Ein Arbeitslager, das im März 1942 gegründet wurde, löste man im Juli 1943 auf, die Juden wurden in den nahe gelegenen Wäldern erschossen. Damit hörte die jüdische Gemeinschaft von Sasov auf zu bestehen. Sie wurde nach dem Krieg wieder rekonstituiert.

Weblinks

Koordinaten: 49° 52′ 20″ N, 24° 56′ 44″ O
Schwerwiegender Fehler: The format of the coordinate could not be determined. Parsing failed.


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki