FANDOM


Das Silberkartell, oder auch Silbernes Kartell genannt, ist ein Kartellverhältnis zwischen sieben Landsmannschaften (Studentenverbindungen), die alle Mitglied des Dachverbandes des Coburger Conventes sind.

Allgemeines

Der Name dieses Kartell leitet sich ursprünglich wie auch des Goldenen Kartells von der Farbe der Perkussion des Burschenbandes ab. Heute bestätigen Ausnahmen die Regel. Das Silberkartell besteht heute aus folgenden Landsmannschaften:

Geschichtliches

Die Geschichte des Silbernen Kartells beginnt in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts als unter den Landsmannschaften zahlreiche Kartelle auftreten. Es gab keine landsmannschaftlichen Dachverbände und auch die Kartelle sind eher als Kreise nach heutigem Vorbild des Kösener SC oder als kleine Freundschaftsverhältnisse zu verstehen. So bildete sich zunächst ein kleines Kartell aus den drei Studentenverbindungen, Plavia Leipzig, Neoborussia Halle und Troglodytia Kiel.

Die Geschichte ist geprägt von starken Veränderungen in den Vorgängerverbänden der Deutschen Landsmannschaft.

Weblinks

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki