FANDOM


Die STUDITEMPS GmbH ist ein Personaldienstleister, der sich auf die Vermittlung von Studenten, Absolventen und Young Professionals in Zeitarbeit spezialisiert hat.

Bei dem in Köln ansässigen Unternehmen sind 280.000 Studentinnen und Studenten aus ganz Deutschland online registriert.[1] Im Geschäftsjahr 2012 wurden ca. 5.500 Arbeitsverträge mit Studenten in den Bereichen Logistik, Customer Care und Einzelhandel geschlossen;[2] im Schnitt beschäftigte die STUDITEMPS GmbH ca. 1.000 externe Mitarbeiter pro Monat.[1]

Geschichte

Die STUDITEMPS GmbH wurde 2008 durch die WHU-Absolventen Benjamin Florian Roos und Andreas Wels zusammen mit der Verlagsgruppe Holtzbrinck[3] in Köln gegründet.[4] Im Mai 2011 erwarb die Raffay & Cie GmbH im Rahmen einer Finanzierungsrunde Anteile am Unternehmen. Dritter Geschäftsführer ist seit Juni 2011 Eckhard Köhn.[5] Im Juli 2012 sind außerdem der französische Venture Capitalist Seventure Partners sowie der Schweizer Investor BrainsToVentures AG dem Gesellschafterkreis beigetreten, wodurch rund 3 Millionen Euro Risikokapital eingenommen wurden, die vor allem in den Ausbau der Vertriebsstrukturen fliessen sollen.[6] Bei einer weiteren Finanzierungsrunde im Juni 2013 investierte u. a. die französische Gesellschaft XAnge rund 3,5 Millionen Euro in das Unternehmen.[2]

2010 hat sich das Unternehmen dem Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V. (iGZ) angeschlossen, wodurch die tarifliche Bindung der Personaldienstleistungen garantiert werden kann.[7] 2013 wurde Gründungsgesellschafter Benjamin Roos durch die iGZ-Mitgliedschaft in die Tarifkommission des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen gewählt.[8]

Bundesweit verfügt STUDITEMPS über die vier Standorte Köln, Berlin, Hamburg und Frankfurt am Main, weitere Niederlassungen in München und Stuttgart sind in Planung.[9]

Als operative Basis dient STUDITEMPS eine Online–Datenbank, die 280.000 registrierte Studentinnen und Studenten aus Deutschland umfasst. Von einfachen Tätigkeiten in Produktion, Support oder Kommissionierung bis hin zu höher und hoch qualifizierten Stellen in Projektleitung oder als Assistenz der Geschäftsführung werden angehenden Absolventen Jobangebote vermittelt. Unternehmen profitieren von der zeitlichen und örtlichen Flexibilität, dem akademischen Vorwissen, von Aufgeschlossenheit und Lernbereitschaft der studentischen Arbeitskräfte.[10]

Produkte und Marken

Seit November 2008[11] betreibt die STUDITEMPS GmbH mit Jobmensa eine deutschlandweite online Jobbörse mit dem Schwerpunkt Studentenjobs.[12][13] Im September 2009 wurde das Portfolio um Jobeinstieg erweitert, einem Karrierenetzwerk für Absolventen und Young Professionals. Unter dem Namen STUDITEMPS wurde dem Unternehmen im Oktober 2010 erstmals die Erlaubnis zu gewerbsmäßigen Arbeitnehmerüberlassung erteilt.

Gesellschaftliches Engagement

STUDITEMPS betätigt sich im Bereich Corporate Social Responsibility.[14]

  • STUDIS helfen vermittelt engagierte Studenten als ehrenamtliche Bildungsassistenten an das Haus Bröltal. Die Kooperation eröffnet dem Bildungsträger für Menschen mit Behinderung ungeahnte personelle Perspektiven.[15]
  • Im Rahmen eines dualen Förderprogramms unterstützt die STUDITEMPS GmbH seit November 2012 die Nachwuchsarbeit des Deutschen Handballbundes (DHB). STUDITEMPS widmet sich dabei der vorberuflichen Qualifizierung eines 18 Top-Talente umfassenden Elitekaders der Jahrgänge 1992 bis 1996. Ziel der Maßnahme ist die optimierte Vereinbarkeit von Profisport und beruflicher Karriere.[16]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Yvonne Ortmann: Umsatzwachstum von 700 %: Das Konzept von Jobmensa und Studitemps funktioniert. Auf: deutsche-startups.de am 13. August 2013
  2. 2,0 2,1 Alex Hofmann: Millionenfinanzierung für Studitemps. Auf: Gründerszene.de am 28. Juni 2013
  3. Holtzbrinck Ventures - Aktuelles Portfolio/Studitemps in: holzbrinck-ventures.
  4. Finden statt suchen - Jobs für Studenten in: n-tv
  5. Zeitarbeit für den Lebenslauf in: Kölnische Rundschau.
  6. Alexander Hüsing: Studitemps sammelt von Seventure Partners und Co. rund 3 Millionen Euro ein. Auf: deutsche-startups.de am 3. Juli 2012
  7. Studitemps GmbH in: iGZ
  8. http://ig-zeitarbeit.de/artikel/18293
  9. Magdalena Räth: Drei Millionen Euro für Studitemps. Auf: Gründerszene.de am 3. Juli 2012
  10. Zeitarbeit für Studierende in: Deutschlandfunk
  11. Hermann Horstkotte: Studentenjobs: "Wir können alles" - sofort in: Spiegel.de
  12. Arbeit ist das halbe Studentenleben in: taz.
  13. Im Web zum Job in: FrankfurterRundschau
  14. Soziales Engagement – Eine Referenz fürs Leben in: Über Studitemps
  15. Einsatz von Studenten als Bildungsassistenten in: Studis helfen.
  16. Ziele und Aufgaben der Eliteförderung - Kooperationen im Verbundsystem Schule/Beruf in: Deutscher Handballbund.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki