FANDOM


Die Suchthilfestiftung[1] "Stiftung Hilfe zur Selbsthilfe Suchtkranker und Suchtgefährdeter" mit Sitz in Heidelberg ist eine bundesweit tätige Stiftung des bürgerlichen Rechts, aufgeführt im Stiftungsverzeichnis[2] des Regierungspräsidiums Karlsruhe. Die Stiftung verfolgt ausschließlich gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne der Abgabenordnung (AO). Logo der Suchthilfestiftung

Geschichte

Die Suchthilfestiftung ging aus dem 1981 gegründeten gemeinnützigen Verein Hilfe zur Selbsthilfe Suchtkranker und Suchtgefährdeter hervor, der 1998 in seine jetzige Rechtsform Stiftung dbR umgewandelt wurde.

Seit Gründung werden bundesweit der Aufbau und die Vernetzung der ambulanten und stationären Selbsthilfe für ehemalige Drogenabhängige und Alkoholiker beraten und gefördert sowie Aufklärungsarbeit geleistet und Einzelmaßnahmen durchgeführt.

Schwerpunkte

Bundesweite Unterstützung von Selbsthilfe Initiativen "Ehemaliger", zu deren Resozialisierung und Wiedereingliederung in die Gesellschaft. Einzelförderungen zur Berufsfindung. Mitwirkende Beratung und Unterstützung der Lotsennetzwerke.

Stiftungsmittel

Neben den Erträgen aus einem geringen Stiftungsvermögen erhält die Suchthilfestiftung Unterstützung und Spenden von Privatpersonen und Unternehmen sowie Zuweisungen von Geldauflagen durch Gerichte.

Mitgliedschaften

Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Die Suchthilfestiftung
  2. Stiftungsverzeichnis Regierungsbezirk Karlsruhe

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.