FANDOM


717-image02814.jpg Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen in Form von z. B. Presseberichten oder Literaturangaben) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Encyclopædia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diesen Hinweisbaustein, vorher jedoch nicht!
Sven Kruscha (* 24. November 1978 in Werdau, Sachsen) ist ein deutscher Cartoonist, der im Internet sowie in diversen Comic- und Literaturfanzines und Zeitschriften und dem Pseudonym Eckholz veröffentlicht. Seit 1984 lebt er in Gera.

Werdegang

Mit dem Zeichnen von Cartoons begann Eckholz im Jahre 1998. Seit 2002 publiziert er seine Werke in diversen deutschen und österreichischen Literatur- und Comicmagazinen und Fanzines, wie "Plop", dem ehemaligen Literaturmagazin "Caligo" und seit 2010 - 2014, für das österreichische Literaturmagazin "Driesch", welches vom gleichnamigen Verlag herausgegeben wird. In diesem Verlag erschien 2013 Eckholz erstes und bislang einziges Cartoon-Album "Eckholz Cartoons" der "Driesch Reihe", welches Cartoons aus den Jahren 2010 bis 2013 enthält. 2002 begann seine publizistische Tätigkeit zunächst im Dortmunder Comic- und Literatur-Fanzine "Blut im Stuhl", welches von 1994 bis 2008 existierte. Seit 2005 publiziert Eckholz im 1996 gegründeten Avantgarde-Literaturmagazin "Das dosierte Leben". Seit 2014 veröffentlicht Eckholz in der Wiener Comicanthologie "Murmel". Im Internet postet er seine Cartoons auf www.raketa.at, einem österreichischen Online-Satiremagazin.

Gelegentlich zeichnet er auch Comics und fotografiert. Einige Fotos sind mit einem lustigen Text versehen.

Zudem ist Eckholz Mitglied im Filmclub Gera-Pforten e.V. in dem er sich als Kamera- Schnitt- und Regieassistent, sowie als Darsteller kurzer Rollen betätigt. Von 2005 - 2011 produzierte er seine Sketchreihe "Das gibt es doch nicht", in welcher er auch als Darsteller fungierte, und regelmäßig im Offenen Kanal Gera gesendet wurde. Seit 9. Januar 2014 ist der Beitrag bei youtube zu sehen. Im September 2013 erschien die dritte Ausgabe der "Driesch Reihe" - Eckholz Cartoons. Am 27. September 2013 fand in der "Galerie am Schauplatz" in Wien Eckholz´ erste Ausstellung im Ausland statt.

Stil

Eckholz´ Zeichenstil ist weniger perfekt. Seine Figuren haben lange Nasen und Glubschaugen. Eckholz verzichtet auf Details, im Hintergrund stehen nur soviel Details um dem Betrachter den Ort des Geschehens zu deuten. Eckholz zeichnet mit Finelinern, Markern, selten Bleistift. Er koloriert seine Arbeiten hauptsächlich am PC, benutzt aber auch Filzstift, Buntstifte und selten Wachsmalkreiden. Auch auf Schattierungen verzichtet der Zeichner. Oftmals sind die Figuren nur in einer Perspektive gezeichnet. Auffällig in seinen Cartoons ist, daß hauptsächlich Männer in den meisten Cartoons die Hände in den Hosentaschen stecken haben, auch in Situationen in denen das nicht üblich ist, zB. bei Ärger, Wut oder Anspannung .Eckholz Humor ist eher oberflächlicher Art, einfach, teils naiv, kindlich - infantil, oft auch mit schwarzen Einschlägen.Die Cartoons mischen sich vom Humor stark ab, oft verspielt und kindisch, aber auch böser Humor, auch Liebhaber von Wortspielereien kommen auf ihre Kosten. Wortspielereien kommen Die Pointe ist schon auf den ersten Blick ersichtlich. Obwohl er, wie er von sich selbst behauptet, nicht zeichnen kann, hat er einen festen Stil. Der Humor und der Ausdruck der Zeichnungen sind stimmungsabhängig. Eckholz leidet an einer seelischen Erkrankung. In Krankheitsphasen wirkt sein Stil unsauber, und der Witz geht in ebensolchen Phasen in einen trockenen oder melancholischen Humor über.

Ausstellungen (Auswahl)

  • 2013: Wien: Galerie am Schauplatz
  • 2009: Gera: Späthe Passage

Filmografie (Auswahl)

  • 2005 - 2010: "Das gibt´s doch nicht" (Sketche)

Buch

  • Eckholz Cartoons. (Driesch Reihe, 3) (Hrsg.: Haimo L. Handl). Drieschverlag, Drösing 2013, ISBN 978-3-902787-20-0.

Weblinks



Fairytale kdmconfig Profil: Eckholz
Namen Kruscha, Sven (wirklicher Name)
Beruf deutscher Cartoonist
Persönliche Daten
Geburtsdatum 24. November 1978
Geburtsort Werdau, Sachsen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.