FANDOM


717-image02814.jpg Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres dazu findest du evtl. auf der Diskussionsseite, in der Versionsgeschichte oder im Quelltext des Artikels. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Vorher jedoch nicht!

Tatjana Nikolajevna Mickushina (russisch Татьяна Николаевна Микушина;* 1958 in Omsk, Russland) ist eine Geweihte, Gesandte der Großen Weißen Bruderschaft und Autorin. Ihre Bücher wurden in 19 verschiedenen Sprachen übersetzt.

Leben und Wirken

Tatjana Mickushina vertritt die ethische Lehre, deren Ziel es ist die moralischen Normen in der Gesellschaft wiederherzustellen. Diese Lehre hat ihre Wurzeln in dem Gesetz des Karma und der Reinkarnation und beweist, es ist notwendig, höheren sittlichen Regeln zu folgen.

Die Lehre wird auf einfache Art und Weise in Form von Botschaften vermittelt, die Energien dieser setzen sich in ihren feinstofflichen Körpern ab und gelangen von dort aus an die Leser. Es sind Energien der höheren Wesen, auch Aufgestiegene Meister, Meister der Weisheit oder auch Große Weiße Bruderschaft genannt.

Die Lehre beinhaltet aktuelle Informationen über den momentan stattfindenden historischen Moment des Planeten Erde und vermittelt eine Vorstellung über das Universum, seine Gesetze und dem Menschen als Mikrokosmos. Sie zeigt neue Seiten des kosmischen Gesetzes und der Reinkarnation und gibt mehrere praktische Empfehlungen.

Die Lehre wird zusammengefasst unter „Worte der Weisheit“ veröffentlicht.

T. Mickushina veröffentlichte bis heute mehr als 40 Bücher. Viele dieser Bücher wurden in Europa und weltweit in 19 Sprachen übersetzt. Zweihunderttausend ihrer Bücher sind in russische Sprache erschienen. Ihre Bücher fanden Anerkennung in den theosophischen Gesellschaften von England (1), Deutschland (2) und Amerika.

Zitate

Vorwort aus dem Buch „Gut und Böse“ von PD Dr. phil. Björn Seidel-Dreffke:

„T. Mickushinas Werk ist gerade heute besonders aktuell. Denn wieder neigen Menschen dazu, die eigenen Unzulänglichkeiten auf andere zu projizieren und sie dann als das „Böse“ – die Feinde – zu sehen. Richtiger wäre es wohl, diesen „Feind“ einmal in sich selbst zu suchen und den Ursprung des „Bösen“ in der Welt eben in der Schaffung dieses unüberwindlichen Gegensatzpaares „Gut und Böse“.

Literatur

Auf Deutsch veröffentlichte Bücher:

  1. Mickushina T.N.: Worte der Weisheit. Botschaften der Aufgestiegenen Meister. Es ist keine Religion höher als die Wahrheit. BoD-Verlag. Buchausgabe 2012, ISBN 978-0008759681
  2. Mickushina, T.N.: Die Lehre über das Karma. BoD-Verlag. Buchausgabe 2012, ISBN 978-0009315930
  3. Mickushina, T.N.: Gut und Böse. Eine persönliche Lektüre der „Geheimlehre“ von H.P. Blavatsky. BoD-Verlag. Buchausgabe 2013, ISBN 978-0010008647

Weblinks

Internetseite:

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki