FANDOM


The forbidden planet ist ein Indie- und Open-World-Spiel, das in Deutschland programmiert wurde. Das Spiel ist am 3. Mai 2013 für den PC erschienen. Es wird ständig weiterentwickelt und erhält regelmäßige Updates.

The forbidden planet ist ein first-person-survival-Spiel mit einer Prise Rollenspiel.

Gameplay

Die Hauptaufgabe des Spielers ist es unter schweren Bedingungen auf einem fremden und unerforschten Planeten zu überleben. Der Spieler muss für Wasser und Nahrung sorgen um am Leben zu bleiben. Ebenso muss er Ressourcen sammeln, damit er sich eine Unterkunft bauen kann, um den niedrigen Temperaturen zu trotzen. Einige Kreaturen des Planeten können verwendet werden um Ressourcen zu bekommen, aber manche dieser Lebewesen sind feindlich und der Spieler muss sich verteidigen. Es gilt eine fremde und bizarre Welt zu erkunden und all ihre Vorteile zu nutzen um zu überleben.

Spielwelt

Der Spieler verlässt die Rettungskapsel und befindet sich irgendwo auf der Planetenoberfläche. Das begehbare Terrain besteht aus Ebenen, Hügeln, Wäldern und Seen. Die Umgebung ist mit Bäumen, fremdartigen Gewächsen und Felsbrocken gespickt. Diese können verwendet werden um Basis-Ressourcen zu sammeln. Das Spiel besitzt einen Tag- und Nachtwechsel, wobei die Nacht erheblich kürzer ist als der Tag. Dem Spieler begegnen unterschiedliche Geschöpfe, wie beispielsweise merkwürdige große Vögel und Felsenkreaturen. Derzeit sind nur vier verschiedene Lebewesen vorhanden, weitere sollen jedoch folgen.

Die Spielwelt unterteilt sich in drei Abschnitte. Die Planetenoberfläche wird in bekannter Manier als first-person erkundet. Der Spieler kann dort einen Minenschacht platzieren, um in die zweite Spielebene einzusteigen – dort kann er, ebenfalls aus der first-person Perspektive, Gestein und Erze abbauen.

Das Fällen von Bäumen oder der Abbau von Rohstoffen im Tagebau findet in einem 2D- Spielbereich statt. In diesen 2D-Abschnitten steuert der Spieler sich selbst als kleine Figur und kann Leitern oder Plattformen setzen, um Ressourcen für deren Abbau zu erreichen.

Um einen ständigen Vorrat an Nahrung und Rohstoffen zu gewährleisten, kann der Spieler gefundene Samen pflanzen und somit Ressourcen nachwachsen lassen.

Die gesammelten Rohstoffe können mithilfe von verschiedenen speziellen Objekten in nützliche Gegenstände verwandelt werden. Der Spieler kann beispielsweise eine Schmelze errichten und darin das gesammelte Erz einschmelzen. Um größere Gegenstände herzustellen wird eine Werkbank benötigt; für das Herstellen von trinkbarem Wasser eine kleine Destillerie.

Wird eines dieser Objekte benutzt, so erscheint wieder ein 2D Screen. Dort kann das Schmelzen oder Destillieren von Wasser gesteuert werden. Der Screen für die Schmelze beinhaltet zum Beispiel zwei Felder für das Brennmaterial und ein Feld für das zu schmelzende Erz. Sind alle Felder bestückt, kann mit dem Schmelzvorgang begonnen werden. Wenn der Spieler nun die Luftklappe der Schmelze verändert, kann die Brenntemperatur noch richtig angepasst werden.

Interessant ist hierbei, dass nicht alle Erze mit demselben Brennstoff geschmolzen werden können. Beispielsweise kann Blei mit einer Einheit Holz geschmolzen werden, will man jedoch Eisen schmelzen, so müssen entweder beide Brennkammern mit Holz gefüllt oder gleich Kohle verwendet werden.

Features

  • Frei erkundbare Welt mit vielen Objekten, die benutzt werden können
  • Fähigkeiten- und Erfahrungspunkte System
  • Viele Gegenstände, die erstellt und benutzt werden können
  • Ernten von speziellen Ressourcen in verschiedenen Spielbereichen
  • Unheimliche tiefe Minen mit unendlichem Platz zum Abbauen
  • Objektbasiertes Bauen von Gebäuden (Häuser, Türme, Bunker, usw.)
  • Anpflanzen und Ernten von Rohstoffen, Abbauen und Einschmelzen von Erzen

Entwicklung

Das Spiel wird kontinuierlich um neue Spielinhalte und Funktionen erweitert und von Fehlern befreit. Das Spiel ist in der Programmiersprache Java und mit der Programmbibliothek Lightweight Java Game Library (LWJGL) realisiert worden.

Weblinks

Offizielle Webseite

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki