FANDOM


Der Universitätspreis der Stadt Regensburg (ehemals Professor-Josef-Engert-Preis) ist ein seit 1979 jährlich durch die oberpfälzische Stadt Regensburg vergebener Wissenschaftspreis. Er wird auf Vorschlag des amtierenden Rektors für „herausragende wissenschaftliche Arbeiten“ von Nachwuchswissenschaftlern der Universität Regensburg mit Bezug zu Stadt und Region vergeben. Seit 2014 firmiert er als Universitätspreis, bis dahin war er nach dem katholischen Theologen und Philosophieprofessor Josef Engert, der als „Vater“ der Universität Regensburg gilt, benannt. Aufgrund Engerts Bekenntnisses zum Nationalsozialismus, die ein Autor von regensburg-digital recherchierte und öffentlich machte, wurde der Preis zwar beibehalten, aber vorläufig umbenannt.

Unter den bisherigen Preisträgern sind u. a. Dirk Götschmann, Heidrun Stein-Kecks und Wolfgang Schmidt.

Preisträger

(seit 1998)

Weblinks

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.