FANDOM


WilfriedSchultz.jpg

Wilfried Schultz (2012)

Wilfried Schultz (* 20. Jahrhundert in Mönchengladbach) ist ein deutscher Politiker und Gründer der Bürgerbewegung Eicken, aus der die Partei Bürgerliche Demokraten Deuschlands hervorging. Im Jahr 2011 verhinderten er und seine Bürgerinitiative erfolgreich den Bau einer Koranschule der Salafisten in Mönchengladbach-Eicken. Die einzelnen Ereignisse dazu wurden überregional wahrgenommen.[1][2]

Als am 8. Februar 2014 die Salafisten mit einer Kundgebung auf dem Alten Markt in Mönchengladbach erneut und erfolglos[3] versuchten, Fuß in der Stadt zu fassen, war Schultz Mitorganisator der Gegenbewegung.[4]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Einladung zum Paradies: Wie die Salafisten in Mönchengladbach scheiterten, abg. am 9. Feb. 2014 von blog.zeit.de
  2. Salafisten-Gefahr bleibt - trotz Vereinsauflösung, abg. am 10. Feb. 2014 von derwesten.de
  3. Mönchengladbach wehrt sich gegen Salafisten, abg. am 25. Dez. 2014 von wdr.de
  4. Salafisten planen Rückkehr, abg. am 25. Dez 2014 von wdr.de

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki